© Privat

Lisa Nienhaus

stellvertretende Ressortleiterin Wirtschaft, Die ZEIT
Geboren 1979, Studium der VWL und Politik in Köln und Stockholm, parallel Besuch der Kölner Journalistenschule für Politik und Wirtschaft. 2006 bis 2016 bei der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, die meiste Zeit davon in der Wirtschaftsredaktion der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung. Seit Sommer 2016 bei der ZEIT als stellvertretende Leiterin des Wirtschaftsressorts.
  • Artikel

Meine wichtigsten Artikel

Karl Marx: Er ist wieder da

Karl Marx sah die Probleme des Kapitalismus vorher, die heute die Rechtspopulisten befeuern. Was wir von ihm lernen können

TTIP: Der Trick mit dem Huhn

TTIP sollte Europa und Amerika reicher machen. Nun steht die Idee vor dem Aus. Wie konnte das passieren?

Weitere Artikel

© Bernd von Jutrczenka/dpa picture-alliance

Friedrich Merz: Mehr Bank wagen

Friedrich Merz möchte die Distanz zwischen Politik und Finanzwelt überwinden. Doch kann jemand, der jahrelang die Wirtschaft vertreten hat, glaubwürdiger Politiker sein?

© Frank Rumpenhorst/dpa

Landesbanken: Vorsicht, Eigeninteresse!

Dass Landesbanken zusammengehen, ist eine gute Idee. Vielen von ihnen fehlt das Geschäftsmodell. Die neue Riesenlandesbank könnte trotzdem ein Hirngespinst bleiben.

© Daniel Hofer für DIE ZEIT

Hambacher Forst: Soll der Wald bleiben? Ja! Nein!

RWE-Chef Rolf Martin Schmitz will den Hambacher Forst roden, um Kohle zu fördern. Der Naturschützer Kai Niebert will das verhindern. Ein Streitgespräch