Anton Pelinka

freier Autor
Anton Pelinka ist ein österreichischer Jurist und Politikwissenschaftler
  • Artikel

Europawahlen: Braves Österreich

Für ihr Bekenntnis zu Europa wurden die Grünen bei den Wahlen belohnt. Die FPÖ stagniert. EU-Kritik lohnt sich nicht.

Europawahl: Für dumm verkauft

Die Parteien verstecken sich im EU-Wahlkampf hinter hohlen Phrasen. Echte Visionen für Europa werden dem Wähler nicht zugemutet.

Demokratie: In der Sackgasse

Die Regierung verrenkt sich, um das Unvermeidliche zu verhindern: Mehr Kontrollrechte für die Opposition.

© Keystone/Getty Images

Engelbert Dollfuß: Die ÖVP und ihr Diktator

Noch immer tut sich die österreichische Volkspartei schwer im Umgang mit dem Austrofaschismus. Dabei gäbe es eine einfache Lösung.

© Dieter Nagl/AFP/Getty Images

ÖVP: Aufruhr im Westen

Schlechtes Omen für die Regierung: Nur geschwächt übersteht Vizekanzler Michael Spindelegger eine Führungskrise in seiner Volkspartei. Der Konflikt ist nicht beigelegt.

© Leonhard Foeger/Reuters

Österreich: Die Lemminge ziehen weiter

Eine neue Regierung müsse mehr wagen, meint Anton Pelinka. So aber marschiere sie geradewegs auf den Abgrund zu.

© Heinz-Peter Bader/Reuters

Österreich: Koalition, die letzte

Nochmals fünf Jahre bleierne Harmlosigkeit? Der Politikwissenschaftler Anton Pelinka zeigt Alternativen auf.

© Alexander Klein/AFP/Getty Images

Neos: So sehen Sieger aus

Die große Koalition ist noch nicht am Ende, bequem sollte sie es sich aber trotzdem nicht machen.

© Dominic Ebenbichler/Reuters

Wahlkampf in Österreich: Eine Prämie für die Dummheit

Auch in diesem Wahlkampf treffen die Parteien auf Wähler, die sich nur mäßig für Politik interessieren, weil zum Glück keine bedeutsamen Entscheidungen bevorstehen.

Nächste Seite