Bernhard Pötter

ZEIT-Autor
Bernhard Pötter ist ein deutscher Journalist und arbeitet unter anderem als freier ZEIT-Autor.
  • Artikel
© Jaap Arriens/NurPhoto/Getty Images

Luftverschmutzung: Smogalarm als Dauerzustand

Die polnische Energiepolitik kennt vor allem: Kohle. Das hat einen Preis: In keinem EU-Land ist die Luft so schlecht wie in Polen. Nun steigt der Druck auf die Regierung.

Kohlekraftwerke: Viel Geld fürs Nichtstun

Für den Klimaschutz – und weil die Politik den Kohleausstieg nicht geregelt kriegt: Seit fast zwei Jahren werden Eigentümer eines Kraftwerks für den Stillstand bezahlt.

Emissionshandel: 30 Euro für eine Tonne

Der Emissionshandel soll helfen, das Klima zu schützen. Das gelingt bislang nur teilweise. Nun fordern Politiker einen Mindestpreis für CO2.

Rettung der Ozonschicht: In letzter Minute

Vor 20 Jahren wurde in Montreal das Protokoll zur Rettung der Ozonschicht unterzeichnet. Es könnte zum Modell für globale Klimaabkommen werden.

Vatikan: Die grüne Weltmacht

Unter Papst Franziskus wurde der Vatikan im Jahr 2015 zum Global Player der internationalen Umweltpolitik. Eine Erweckungsgeschichte

© Kacper Pempel/Reuters

Klima: Am Tropf der Kohlenwasserstoffe

Eigentlich wollen viele Regierungen fossile Brennstoffe abschaffen. Ihre Staatskassen hängen aber immer noch von Öl, Kohle und Gas ab.

Klima: Wenn die Öko-Blase platzt

Die Wirtschaftskrise zeigt: Wir reagieren erst, wenn das alte Gesellschaftsmodell kollabiert. Nur beim Klimawandel wäre das zu spät.