Hermann Parzinger

Präsident der Stiftung Preußischer Kulturbesitz
geboren 1959, ist Prähistoriker und seit 2008 Präsident der Stiftung Preußischer Kulturbesitz. Zu seinen wichtigsten Büchern gehören "Die Kinder des Prometheus. Eine Geschichte der Menschheit vor der Erfindung der Schrift" (2014) und "Abenteuer Archäologie. Eine Reise durch die Menschheitsgeschichte" (2016).
  • Artikel
© Dave Einsel/​Getty Images

Evolution: Vom Veggie zum Jäger

Unsere frühen Vorfahren waren Vegetarier. Dann entdeckten sie Aas für sich. Homo erectus schließlich machte den Schritt zum Jäger – und den Weg frei, die Welt zu erobern.

Untergang Roms: Teutoburger Gemetzel

Nach der Eroberung des Alpenraums dehnt sich das Römische Reich bis weit nach Norden aus. Dann beginnt sein Niedergang – und mit ihm die Völkerwanderung.

Kelten: Fratzen und Dämonen

Sie wandern bis nach Asien, prägen Gold- und Silbermünzen und verzieren ihre Kunstobjekte mit wilden Fabelwesen: Die Kelten sind kulturelle Vorreiter ihrer Zeit.

Frühe Antike: Vom Feind zum Freund

Die frühe antike Welt ist in Aufruhr: Eine Wirtschaftskrise erschüttert den Mittelmeerraum, marodierende Gruppen stiften Unruhe.

Geschichte Ägyptens: Machtrausch am Nil

In Ägypten entwickelt sich eine Hochkultur – mit Diktatoren, die sich für göttlich halten. In Mesopotamien entsteht mit Uruk die erste Stadt der Welt.

Metallhandwerk: Griff nach den Sternen

Mit neuen Verfahren verwandeln die Menschen Bodenschätze in Rohstoffe. Der Blick in den Himmel wirft Fragen auf – die Astronomie entsteht.

Archäologie: Eingestürzte Weltbilder

Sie sorgt für Kontroversen und ständig muss sie sich davor hüten, von der Politik vereinnahmt zu werden: Die Archäologie erstellt Bilder von der Vergangenheit.