Klaus Pokatzky

  • Artikel

Hausgenosse Heimtier

Auch Hans-Joachim Schulze aus Windeck war da, mit seinem "Hunde-Liegekorb für Heim und Reise". Mit dieser Neuerung, die beim Patentamt in München unter der Rollen-Nummer G 87 07 452.

Vor einem Jahr war der Stichtag der Volkszählung: Triumph des Gezählten

Am 25. Mai sitzt Gustav in seiner Berliner Stammkneipe und trinkt Weizenbier. Beim weiten bemerkt er den Knoten in seinem Taschentuch – was war denn heute nur? Beim dritten Kristallweizen fällt es ihm ein: Heute ist ja Boykottjubiläum! Da bestellt er sich gleich das vierte Bierchen und kommt ins Träumen.

Umweltschutz: Das stille Ende eines Skandals

Nun endlich kann Hans Braatz wieder befreit lachen. "Gut" fühlt er sich, "gut". Er hat allen Grund dazu: Heute morgen um neun Uhr hat er wieder seinen Platz auf der Anklagebank in Saal 504 des Kriminalgerichts in Berlin-Moabit eingenommen, jetzt, es ist Dienstagmittag um halb eins, verläßt er das Gericht mit einem satten Freispruch.

Casinos der Armut

Die Frankfurter Allgemeine hat das Phänomen schon recht früh beschrieben: "In Großstädten beobachten Eltern, kirchliche und amtliche Stellen seit einigen Monaten mit Besorgnis die Verbreitung von Spielautomaten, die nicht mehr nur in Gaststätten zur gelegentlichen Zerstreuung der Gäste angebracht sind, sondern mit denen jetzt auch regelrechte ’Spielsalons’ eingerichtet werden.

Die hungern uns aus

Also, woll’n wir mal sagen, im Endeffekt ist es Vater Stratmann inzwischen ja schietegal, wie seine Söhne rumlaufen. Der Jürgen trägt die Haare jetzt auch ganz kurz; aber der! Thomas, der vor ein paar Jahren noch ein richtiger Popper war und damals immer über Jürgens lange Matte gelästert hat, der läßt sich heute seine Haare noch viel schlimmer wachsen, wo keine Sau mehr lange trägt.