© Jakob Börner

Monika Pilath

Chefin vom Dienst Newsdesk, ZEIT ONLINE
Seit Mai 2013 bei ZEIT ONLINE, davor unter anderem Redakteurin und Chefin vom Dienst im Bundesbüro der Nachrichtenagentur dapd, bei der Zeitung "Das Parlament" und politische Korrespondentin bei der Nachrichtenagentur ddp. Volontariat beim "Westfalen-Blatt", Bielefeld und in Eisenach und Erfurt. Hat in Berlin Geschichte, Volkswirtschaft und Lateinamerikanistik studiert.

Das treibt mich an

"Einen guten Journalisten erkennt man daran, dass er sich nicht gemein macht mit einer Sache – auch nicht mit einer guten Sache; dass er überall dabei ist, aber nirgendwo dazugehört." (Hanns Joachim Friedrichs)

Da komme ich her

Dortmund

Dieses Ereignis hat mich journalistisch geprägt

Volontärin die Wendezeit in Thüringen; Kanzlerkorrespondentin bei der Nachrichtenagentur ddp in der Ära Schröder

Das mache ich jenseits von meiner Arbeit

Familie, Schwimmen, Singen, Fotografieren

Kolumne Ich glotz TV: Wickie hat was genommen

Früher war "Wickie" ein Ereignis. Stockbrot am Fernseh-Lagerfeuer, ein bisschen wie Wetten, dass..?. Jetzt kommt das 3D-Remake im ZDF und auf Kika. Kann das gut gehen?

Serie Ministerbilanz: Bahr, der Ehrgeizige

Der Gesundheitsminister hat einiges angeschoben, immerhin. Der ganz große Wurf war nicht dabei. Um eine zweite Amtszeit muss der FDP-Politiker aus anderem Grund bangen.