© Moritz Küstner

Tillmann Prüfer

Redakteur bei ZEITmagazin, DIE ZEIT
© Aline Zalko
Serie: Prüfers Töchter

Konzentration: In der Frischkäsebubble

Die elfjährige Greta ruht völlig in sich, ob nun beim Lesen oder am Frühstückstisch. So entspannt wäre ihr Vater auch gerne – aber der lebt längst im Goldfischmodus.

© Peter Langer
Serie: Stilkolumne

Schuhe mit Kunstfell: Mehr geschlurft als gestöckelt

Wer Schuhe mit Kunstfell trägt, signalisiert: Durch das Leben muss man schlendern. Warum nur erinnern viele Kreationen an die Füße der bunten Monster aus der Sesamstraße?

© Aline Zalko
Serie: Prüfers Töchter

Langeweile: Öder geht's nicht

Sich langweilen ist nicht chillen. Langeweile bei Kindern bricht sich Bahn wie ein Feuer spuckender Vulkan. Jetzt Playmobil anzubieten, würde die Sache eskalieren lassen.

© Peter Langer
Serie: Stilkolumne

Lamé: Heavy Metall

Es ist nicht alles Gold, was glänzt. Schon gar nicht in der Mode. Trotzdem scheinen die neuen Lamékleider in Gold aufgewogen werden zu müssen.

© Peter Langer

Sommerende: Was vom Sommer übrig blieb

An heißen Tagen kann man schnell mal etwas im Auto vergessen. Diese Dinge aus den aktuellen Kollektionen erinnern an die beste Zeit des Jahres.

© Peter Langer
Serie: Stilkolumne

Modekooperationen: Mit scharfer Soße?

Früher mussten Designer einsame Genies sein. Heute müssen sie kooperieren, am besten mit Popstars. Ein Jeanslabel geht weiter und spielt nun im Team mit einer Kebapbude.

© Peter Langer
Serie: Stilkolumne

Perlentaschen: Das perlt ganz schön

Einst war die Perle das Statussymbol adliger Frauen, Hippies trugen sie aus Holz geschnitzt. Nun wird die Perle von der Mode als Symbol der Vollkommenheit wiederentdeckt.

© Aline Zalko
Serie: Prüfers Töchter

Netflix & Chill: Mann, ich will chillen

Lotta singt gut, aber den ganzen Tag die immer gleiche Liedzeile. Für ihren Vater ist das die reinste Folter. Denn er weiß, welche Macht Lieder haben können.

© Peter Langer
Serie: Stilkolumne

Radsportbrillen: Da schau her

Das Fahrrad hat das Auto als Statussymbol abgelöst und zeigt mehr denn je die Lebenseinstellung seines Fahrers. Deshalb gibt es jetzt auch Brillen für den Durchblick.