Annika Reich

Schriftstellerin
Geboren 1973, lebt in Berlin. Schriftstellerin, Gastdozentin an der Kunstakademie Düsseldorf und Mitinitiatorin des Aktionsbündnisses "Wir machen das". Seit 2015 Kolumnistin von 10nach8 bei ZEIT ONLINE. Ihre Romane erscheinen im C. Hanser Verlag. Zuletzt: "Die Nächte auf ihrer Seite" (2015). 2016 erschien ebenda ihr Kinderbuchdebüt: "LOTTO macht, was sie will!
  • Artikel

Meine wichtigsten Artikel

Sexualstrafrecht: Wann heißt Nein endlich Nein?

Sexuelle Selbstbestimmung ist in Deutschland weniger geschützt als Eigentum. Das Sexualstrafrecht muss also dringend und grundlegend reformiert werden.

Weitere Artikel

© Carsten Koall/Getty Images

Positives Denken: Wünschen ist eine politische Kraft

Dass positives Denken und ein gemeinschaftliches Streben etwas verändern, hat nicht zuletzt #unteilbar gezeigt. Seit fünf Jahren verändert dieses Wünschen mein Leben.

© Sean Gallup/Getty Images

Flüchtlingshilfe: Keine Angst, wir machen das!

Weder Obergrenze noch Abschiebung werden uns helfen, die Zukunft zu gestalten. Das geht nur mit dem Willen, gut zusammenzuleben. Dafür steht die Bewegung Wir machen das.

© reuters

Trauma: Der beste Arzt ist die Gemeinschaft

Viele Flüchtlinge sind nach Monaten im Krieg und auf der Flucht traumatisiert. Doch westliche Therapien laufen oft ins Leere, weil sie von falschen Annahmen ausgehen.

© Spencer Platt/Getty Images

Wirtschaftspolitik: Abschied vom Homo Oeconomicus

Läuft nicht so gut mit dem Kapitalismus. Etwa weil er den Menschen völlig falsch einschätzt? Wir müssen auf unsere soziale Seite hören, sagt die Forscherin Tania Singer.