Christina Rietz

Redakteurin bei Christ & Welt
Seit 2016 Redakteurin bei ZEIT "Christ & Welt", dort am liebsten (politisches) Feuilleton. Davor: geboren 1985; Germanistik, Anglistik und Geschichte in Köln & Cambridge; Henri-Nannen-Schule in Hamburg. Danach: mal fest und mal frei gearbeitet, besonders gern für Die ZEIT, ZEIT ONLINE und die GEO-Familie. Sonst: großes Interesse an Rennrädern, Beethoven und Science Fiction
  • Artikel
© Sina Otto/C&W

Religion und Politik: Wie viel Kirche ist zu viel?

Markus Söder hat die Kirchen aufgefordert, sich aus der Politik herauszuhalten. Prominente Politiker aus CDU und CSU antworten: Sie sollen sich einmischen!

Sterben: Vergesst den Tod!

Durch das Krankenhaus ist der Tod angeblich aus unserem Alltag verschwunden. Das Gegenteil ist richtig, unser Ableben ist zur Obsession geworden. Das muss aufhören.

© Wildside/Haut et Court TV/Mediapro/Sky

"The Young Pope": Cooler Tugendterror

"The Young Pope" ist die erste Blockbuster-Serie mit einem Papst als Protagonisten. Pius XIII. ist so tugendhaft, es ist kaum auszuhalten.

© David Czinczoll für Christ&Welt

Luther-Dekade: Da müssen wir durch

Die Luther-Dekade entwickelt sich zu einer protestantischen Dauerwerbesendung. Wie kann man da als Katholik gelassen bleiben?

Papst Benedikt: Mir hat er gefehlt …

Auch als emeritierter Papst mischt sich Benedikt XVI. ein. Unsere Autorinnen, beide katholisch, sind uneins, was sie von ihm halten sollen.

Priester: Schau mir nicht in die Augen

Priester sollen gen Osten zelebrieren und sich von der Gemeinde abwenden wie vor dem Zweiten Vatikanum. Das hat Kurienkardinal Robert Sarah vorgeschlagen.

Nächste Seite