© Michael Heck

Felix Rohrbeck

Redakteur im Ressort Wirtschaft, DIE ZEIT

Schwerpunkte

Immobilien Steuern
Bin Jahrgang 1980 und seit 2014 bei der ZEIT. Im Wirtschaftsressort betreue ich zusammen mit meiner Kollegin Caterina Lobenstein die Porträtseite. Ich brenne für kritischen, spannend erzählten Journalismus. Arbeite dafür auch investigativ und experimentiere gerne mit neuen Darstellungsformen. Vor meinem Job bei der ZEIT war ich Volontär beim NDR, Redakteur bei den Gruner & Jahr Wirtschaftmedien ("Financial Times Deutschland", "Capital", "Impulse") und Mitgründer des journalistischen Start-ups Follow the Money (FtM).
  • Artikel

Meine wichtigsten Artikel

© Follow the Money

Elektroschrott: Auf der Jagd nach dem Elektromüll

Ein alter Fernseher, der in Hamburg ausrangiert wird, reist 5.750 Kilometer weit um die Welt. Wer verdient daran? Eine Recherche mit GPS-Sender und Kameradrohne.

© Verena Brüning/Cucula

Flüchtlinge: Die Möbelbauer von Lampedusa

Das Berliner Start-up Cucula produziert mit Flüchtlingen ohne Arbeitserlaubnis Designermöbel aus Schiffswracks. Nun aber droht den Mitarbeitern die Abschiebung.

Weitere Artikel

© Norman Hoppenheit

Warburg-Bank: Die Opferrolle ist unglaubwürdig

Die Warburg-Bank macht die Deutsche Bank für Cum-Ex-Geschäfte verantwortlich und verklagt sie. Vieles deutet darauf hin, dass das ein Ablenkungsmanöver ist.

© Daniel Stolle für DIE ZEIT

Cum-Ex: Der Treuhänder

Ulrich Mix verwaltet das Vermögen Tausender Karstadt-Rentner – und soll an Cum-Ex-Geschäften verdient haben. Jetzt wird gegen ihn ermittelt, unter anderem wegen Untreue.

© Julian Stratenschulte/dpa

China: "Das ist ein gehöriges Sicherheitsrisiko"

Chinesische Firmen könnten beim Aufbau des neuen 5G-Netzes helfen. Kann man ihnen vertrauen? Wirtschafts-Experte Friedolin Strack bleibt skeptisch.

© Daniel Stolle für DIE ZEIT

Steuertricks: Der Staat schlägt zurück

Die Politik will Steuertrickser dazu zwingen, ihre Tricks zu verraten. Die Idee hat Potenzial – allerdings nur, wenn sie präzise umgesetzt wird. Sonst droht das Chaos.

Cum-Ex: Die infizierte Bank

Cum-Ex-Skandal, Teil 2: Wo der Griff in Europas Steuerkassen begann, der die Bürger viele Milliarden Euro gekostet hat. Und wie einige Banker damit groß Karriere machten.

Cum-Ex: "Ich halte das für absolut unmoralisch"

Die Cum-Ex-Files lösten in ganz Europa Empörung aus. Nun werden konkrete Maßnahmen gegen den Steuerraub diskutiert. Auch das EU-Parlament befasst sich mit dem Thema.