© Michael Heck

Gero von Randow

Redakteur im Ressort Politik, DIE ZEIT
Geboren 1953 in Hamburg, Wehrdienst, Jurastudium, linksradikales Engagement, dann Wissenschafts- und schließlich Politikjournalismus. Seit 1992 bei der ZEIT, mit einer zweijährigen Pause, in der ich das Wissenschaftsressort der "FAS" leitete. Bei der ZEIT war ich u. a. Herausgeber von ZEIT Wissen, Chefredakteur von ZEIT ONLINE sowie Frankreichkorrespondent.

Das treibt mich an

Kaffee

Dieses Ereignis hat mich journalistisch geprägt

Die Anti-Springer-Blockade 1968

Mit diesem Menschen hatte ich als Journalist einen unvergesslichen Moment

Kamel Jouini, Postbeamter in Tunis. Wir haben die Revolution zusammen erlebt.

Diese Recherche hat etwas verändert

Ich habe in Tunesien sehr oft mit vielen jungen Teilnehmern der Revolution gesprochen, darunter auch Islamisten. Diese Recherchen haben etwas verändert, und zwar mich.

Transparenzhinweis

Mitgliedschaften: Les chevaliers de l'arc du Mesnil-sur-Oger; Société Saint-Simon; Society for the History of Science and Technology; Spitfire Club Deutschland e.V.

© [M] ZEIT ONLINE Foto: Education Images/​Universal Images Group/​Getty Images/​Getty Images

Atomwaffen: Die letzte Autorität vor der Bombe

Die Nuklearmächte entwickeln neue und gefährlichere Waffen, um die Rüstungskontrolle steht es schlecht. Nur die Internationale Atomenergiebehörde besitzt noch Einfluss.

© Ueslei Marcelino/​Reuters

Indigene in Brasilien: Wer kann Bolsonaro stoppen?

Die Brände in Amazonien zeigen: Der Lebensstil reicherer Länder hat die Katastrophe mit verursacht. Brasilien verbittet sich jede Einmischung. Was kann der Westen tun?

© Morteza Akhoundi/​ISNA/​XinHua/​dpa

Irankrise: Die Nein-Sager

Im Persischen Golf steht mehr auf dem Spiel als die Sicherheit der Handelswege. Kann Deutschland in jedem Fall militärischen Beistand verweigern?

© GraphicaArtis/​Getty Images

Napoleon Bonaparte : Der Vollstrecker der Geschichte

Auch 250 Jahre nach seiner Geburt fasziniert Napoleon immer noch. Weil er das Europa der Moderne formte und einen Politikstil prägte, der bis heute Nachahmer findet.

© Swen Pförtner/​dpa, Hartenfelser/​imago images

Walter Lübcke: Die Tat eines rechtsextremen Einzeltäters?

Stephan E. war NPD-Mitglied, saß im Gefängnis und hat eine Asylunterkunft attackiert. Nun wird er verdächtigt, den CDU-Politiker Walter Lübcke ermordet zu haben. Allein?

© Georges Gobet/​AFP/​Getty Images

Notre-Dame: Ich oder das Chaos

Macronistische Sofortisten gegen Präsidenten-Kritiker: Über den Wiederaufbau von Notre-Dame ist in Frankreich ein giftiger politischer Streit ausgebrochen.

© Klaus Rose/​ullstein, Lothar Heidtmann/​dpa

BRD: Die Bundesrepublik ist doch ziemlich okay

ZEIT-Redakteur Gero von Randow war in der Jugend Kommunist und rebellierte gegen den Staat. Doch mit der Wende erkannte er, dass er sich geirrt hatte.

© Vladimir Godnik/​plainpicture

Eigentum: Eigentum ist politisch!

Mein und Dein: Eigentum ist nicht einfach so gegeben, sondern ein gesellschaftliches Verhältnis. Wem etwas gehört, ist auch immer das Ergebnis politischer Übereinkunft.