Ich kam 1990 zur ZEIT ins Feuilleton, von 1992 bis 2013 war ich die Literaturchefin des Blattes. Seit März 2013 leite ich gemeinsam mit Adam Soboczynski das Feuilleton.

Das treibt mich an

Philosophie, Menschen, Romane, Theater. Meine Kinder.

Da komme ich her

Aufgewachsen in West-Berlin, Studium der Philosophie, Germanistik und Romanistik in Tübingen und Frankfurt/Main.

Mit diesem Menschen hatte ich als Journalist einen unvergesslichen Moment

Friederike Mayröcker, Ilse Aichinger, Imre Kertész, George Tabori u. v. a.

  • Artikel

Meine wichtigsten Artikel

Weitere Artikel

© Michael Dwyer/dpa; Nicolas Guerin/Contour by Getty Images; imago (v.l.n.r.)

Kunst und Verbrechen: Bewundert und verachtet

Eine Frau fehlt in dieser Reihe. Die Debatte über Kunst und Verbrechen dreht sich um berühmte Männer und ihre Werke und Taten.

© Foto Wagner/Lilienfeld/Süddeutsche Zeitung

"Unter der Drachenwand": Die Stimmen des Krieges

Auf der Suche nach dem Lebensgefühl vergangener Zeiten: Arno Geiger rekonstruiert in seinem Roman "Unter der Drachenwand" die Gemütslage am Ende des Zweiten Weltkrieges.

© Beechfield

Objektkultur: Mein Ding

Warnweste, Mehrwegbecher, Deko-Zweig. Diese zehn Requisiten des Alltags verraten mehr über die Kultur des Jahres 2018, als uns lieb sein kann.