Manfred Rebhandl

freier Autor
Jahrgang 1966, lebt als freier Autor in Wien. Er schreibt Texte und Reportagen für zahlreiche österreichische Zeitungen und Zeitschriften sowie Krimis. Zuletzt erschien von ihm "Heiß ist die Liebe, kalt ist der Tod", der zweite Teil seiner Reihe um die Wiener Ermittlerin Kitty Muhr (Haymon Verlag 2017).
  • Artikel
© Joe Klamar/​AFP/​Getty Images

Sebastian Kurz: Groß! Groß! Groß!

Die Welt erregt sich über Österreich, vielleicht lacht sie sogar. Das ist freilich dumm und ungerecht, denn kein Land ist großartiger und hat einen großartigeren Kanzler.

Lernen: Morgen Geschichtetest? Let's go!

Pubertierende Kinder können ätzend sein. Phänomenal ist es aber, mit ihnen zusammen zu lernen: Versuch eines neuen Pädagogikkonzepts für eine Zwölfjährige und ihren Vater

© Bob Thomas/​Getty Images

"Abblocken": "Das war's dann wohl mit sauberer Kasten"

Mancher Fußballfan glaubt, es werde immer schlimmer mit dem Systemspiel und der Totalvermarktung. Zeit, mal wieder Julian Barnes' Krimi "Abblocken" von 1985 zu lesen.

© [M] Ian Waldie/​Getty Images

Sommer: Tschüss Flip, Ciao Flop

Nackte Männerfüße gehen gar nicht? Sagt wer? Seit Mai rekelten sich die Zehen unseres Autors in der Sonne. Aber mit dem Sommer schwinden auch die Latschen. Ein Abschied

© Marko Lipuš

Shmuel Shapira: Der Hut macht den Mann

Die Werkstatt von Shmuel Shapira ist 160 Jahre alt. Kunden aus aller Welt kommen zu dem Wiener Hutmachermeister. Es geht nicht um Konsum, sondern um Lebensphilosophie.

© Photofusion/​Getty Images

Masturbation: Nach der Hölle kommt nichts mehr

Ja, die Pubertät in Österreich, was für eine Naturgewalt! Voller Todessehnsucht, Übermut und Sinnlosigkeit. Davor gab es leider nur eine Rettung.