Petra Reski

Schriftstellerin, Gastautorin der ZEIT
Petra Reski ist Journalistin und Schriftstellerin und lebt seit 1991 in Venedig.
  • Artikel

Palermo: Im Garten der Konzepte

Prunkvolle Paläste, Kriegsruinen, grandios verrottende Theater: Wie die Stadt Palermo der Kunstbiennale Manifesta die Schau stiehlt.

Italien: Renzi will allein bestimmen

Italiens Regierung sagt, die angestrebte Verfassungsreform mache Gesetzgebungsverfahren effizienter – und verschleiert so: Ihre Pläne würden der Demokratie schaden.

© Alessandro Bianchi/​Reuters

Dario Fo: Ein Lächeln für den Umsturz

Er selbst begriff sich als Clown und Anarchist, die Mächtigen fürchteten stets seinen Spott. Jetzt ist der italienische Literaturnobelpreisträger Dario Fo gestorben.

© GettyImages

Kunstsammlung: Der Boss sammelt Madonnen

Wer andere betrügt, wird selbst betrogen. In Kalabrien kann man die konfiszierte Gemäldesammlung eines Mafioso besuchen. Viele davon sind allerdings Fälschungen.

Christo: Schöner schwanken

Wie ist es, übers Wasser laufen zu können? Auf dem norditalienischen Iseo-See kann das jetzt jeder erproben. Hier realisiert der Künstler Christo sein jüngstes Projekt.

© Koch Media

Nanni Moretti: "Sag etwas Linkes!"

Autobiografische Züge sind durchaus beabsichtigt: "Mia Madre", Nanni Morettis Film über den Tod seiner Mutter, handelt vor allem vom Selbstmitleid des Regisseurs.

© Alberto Pizzoli/​AFP/​Getty Images

Gianluigi Nuzzi: Dieser Thriller ist echt

Erst ein gehackter Rechner im Vatikan, dann Verhaftungen. Jetzt belegt auch noch Gianluigi Nuzzis Enthüllungsbuch die kriminelle Energie des Heiligen Stuhls.

© AFP

Deutschland: Immer diese Deutschen!

In Italien ist die Stimmung gekippt: Im Zweifel sind immer Frau Merkel oder Doktor Schäuble Schuld. Überhaupt ist die Eurokrise eine Deutschland-Krise. Ein Frontbericht

Italien: Eine Kultur schafft sich ab

Italien war einmal eines der schönsten Länder der Erde. Dann kamen Wirtschaftskrise, Spekulanten und Korruption. Jetzt muss man die Reste vor den Italienern retten.