© Michael Heck

Adam Soboczynski

Ressortleiter im Ressort Feuilleton, DIE ZEIT
Geboren wurde ich 1975 im polnischen Torun. Seit 2004 arbeite ich für DIE ZEIT, zunächst im damaligen Ressort Leben (heute ZEITmagazin). Mich interessieren Gegenwartsanalysen genau so sehr wie das weite Reich der Kunst, der Literatur und der Musik.
  • Artikel

Integration: Wir Unsichtbaren

Wie funktioniert Integration? Eine ganze Generation polnischer Zuwanderer bemühte sich, dabei zu sein, ohne aufzufallen. Auch die Familie unseres Autors Adam Soboczynski

Autotest: Der Aufmunterer

Adam Soboczynski, Redakteur im ZEITmagazin, trotzt im Mini Cooper S Clubman dem düsteren Winterwetter

In der Raucherecke

Wer raucht, steht neuerdings auf der Straße Eine Fotoserie von Denis Bourges

Film: Trumpf oder Lusche?

Florian Henckel von Donnersmarck bekam den Oscar für sein Stasi-Drama "Das Leben der Anderen" und feierte sich selbst. Können wir uns mit ihm freuen?

DDR: Das Gespenst

Was macht ein Staatschef, dem das Land abhanden kam? Ein Besuch beim letzten SED-Generalsekretär Egon Krenz, 18 Jahre nach dem Fall der Mauer.

Die große Unbekannte

Kein Literaturlexikon nennt ihren Namen. Dabei ist sie eine der einflussreichsten Figuren der Literatur seit 1945: DieVerlegerin Maria Sommer hat in ihrem Berliner Salon die großen Schriftsteller des Landes zusammengebracht

Nächste Seite