© Michael Heck

Arne Storn

Korrespondent (Frankfurt) im Ressort Wirtschaft, DIE ZEIT
Seit 2004 ist Arne Storn bei der ZEIT, seit 2007 schreibt er über Banken und Versicherungen. Der Volkswirt hat die Finanzkrise begleitet und ihre Folgen für die Commerzbank, die HRE oder die Landesbanken oft beschrieben. Als Korrespondent in Frankfurt befasst er sich heute mit der Digitalisierung der Geldbranche, mit Regulierung, China, den Vatikanfinanzen – und immer wieder mit der Deutschen Bank.
  • Artikel

Meine wichtigsten Artikel

Fintech: Kredite per App statt von der Bank

Immer häufiger kehren Privatkunden Geldinstituten den Rücken. Sie nutzen Angebote innovativer neuer Firmen. Die Traditionshäuser fürchten um ihr Geschäft – und reagieren.

© Miguel Villagran/Getty Images

Umweltschutz: Wie böse ist die Allianz?

Der größte Versicherer der Welt wird von Umweltschützern attackiert. Das Management will die Geschäfte sauberer machen. Wie gut kann ein kapitalistischer Konzern sein?

Weitere Artikel

Todesanzeigen: "Er war unser Kapitän"

ZEIT-Autor Arne Storn sammelt seit Jahren Todesanzeigen von Wirtschaftsgrößen. Sie verraten eine Menge und sind das letzte Mittel, das öffentliche Bild zu prägen.

© Thomas Lohnes/Getty Images

John Cryan: "Die Bank war im Zeitgeist gefangen"

Vor zehn Jahren begann die Finanzkrise. Deutsche-Bank-Chef John Cryan über die Fehler der alten Führung, den Streit um Boni und seinen Kunden Donald Trump

© Arne Dedert/AFP

Deutsche-Bank-Chef: Der Unfassbare Anshu Jain

Anshu Jain wird 2012 Chef der Deutschen Bank. Um den Inder ranken sich viele Gerüchte, kaum eines stimmt. Die Geschichte eines Mannes, der die Deutschen überraschen wird.

© Spencer Platt/Getty Images

Aktien: Aussteigen, wenn es am schönsten ist

Zahlen, Daten, Charts sind wichtig, um Gewinne mit Aktien zu machen. Auch das Gefühl ist entscheidend: Manchmal weiß der Bauch besser als die Analyse, was zu tun ist.

Deutsche Bank: Ackermanns Erben

Das Duo Jain/Fitschen steht vor der Machtübernahme in der Bank, die nur noch ein wenig "die Deutsche" ist. Anshu Jains Berufung macht sichtbar, was längst Realität ist.

Finanzen: Plädoyer gegen die Geldanlage

Geld muss nicht immer arbeiten, findet Arne Storn. Statt in Immobilien oder Anleihen zu investieren, lässt er seine Finanzen ruhen – und schont seine Nerven.