Daniel-C. Schmidt

Freier Autor und Reporter

Schwerpunkte

Politik Pop Kultur
Jahrgang 1985. Studium in Manchester und London (Politics & Economics/Asian Politics). Seit Januar 2015 als freier Autor für ZEIT ONLINE tätig. Lebt in den USA, arbeitet als Reporter. Snapchat: "danielcschmidt"
  • Artikel
© Brian Snyder/Reuters

US-Vorwahl in Iowa: Alle sind Gewinner, irgendwie

Clinton triumphiert, Sanders auch, Cruz sowieso und auch Trump sieht sich als Sieger. Zumindest auf der Bühne. Auf den Wahlpartys herrscht zum Teil gedrückte Stimmung.

© Carlos Barria/Reuters

US-Vorwahlen: Im Bauch Amerikas

Pastorale Predigten, Handshakes, Selfies: In Iowa zelebrieren die Präsidentschaftskandidaten ihre Nähe zum Wähler. Sie wissen, wie wichtig das Urteil der Provinz ist.

Schuhe : Wir sind das Fußvolk

Slipper, Highheels oder Sneakers: Wie kaum ein anderes Kleidungsstück prägen Schuhe das Bild des Trägers. Status, Haltung, Vorlieben – alles lässt sich an ihnen ablesen.

© Christopher Furlong/Getty Images

Pop-Tourismus: Das klingt dir ähnlich, Liverpool!

Klingt Detroit nach Auspuff, Manchester nach Regenwolken, Hamburg nach Diskurs? Hat also jede Stadt ihren Sound? Diese Fragen beantwortet ein popkultureller Reiseführer.

© David Madison/Photographer's Choice/Getty Images

Rugby: Ich war der Gomez des Rugbys

Wieder eine Rugby-WM ohne Deutschland. Es ist einfach nicht unser Ding. Das weiß unser Autor, seit er diesen Türstehersport auf einem Internat in England lernen wollte.

© dpa

Banksy: Der fliegende Ölteppich

Der weltberühmte Konsenskünstler Banksy hat einen Freizeitpark gebaut, um den Kapitalismus aufs Korn zu nehmen. Herausgekommen ist lässiger Kritik-Kitsch. Ein Ortsbesuch

© Wilson Tsoi/picture alliance/dpa

Bastian Schweinsteiger: Manchester für Schw-Einsteiger

Falls sich Bastian Schweinsteiger vor seinem ersten Spiel für Manchester United fragt, wo er nur gelandet ist: Wir erklären alles. Von Karl Marx bis zu Teppichen im Bad

© Omar Havana/Getty Images

Nepal: "Kathmandu hat eine hochzivilisierte Gesellschaft"

Um zu begreifen, was in Nepal zerstört wurde, muss man wissen, wie das Leben dort vor dem Beben aussah. Wenige Deutsche kennen es so gut wie der Autor Eckhart Nickel.

"Ex Machina": Ach Mensch, Maschine

Wie aufrichtig können die Gefühle eines Roboters sein? Das Scifi-Kammerspiel "Ex Machina" beleuchtet die Beziehung zwischen Schöpfer und Kreatur – mit erotischer Note.