Elke Spanner ist Justizreporterin in Hamburg.
  • Artikel
© Torsten Krüger/mauritius images

Hamburger Justiz: Wenn Richter bummeln

Erneut wurde ein Gewalttäter aus der Untersuchungshaft entlassen, weil ein Gericht zu langsam war – peinlich für die Hamburger Justiz.

© Michael Arning

Mord: Ungebremst hinter Gitter

Erstmals verurteilt das Hamburger Landgericht einen Raser wegen Mordes zu lebenslanger Haft. Setzt diese Strafe neue Maßstäbe?

© Philipp Schulze / picture-alliance/dpa

Mordprozess: Tödliche Botschaft

Ein Zeitungsausträger begeht einen Mord. Der Fall scheint klar. Dann sagen die Zeugen aus.

G20-Ermittlungen: Mit allen Mitteln

Eine neue Eskalationsstufe der G20-Ermittlungen: Die Hamburger Polizei fahndet öffentlich nach mutmaßlichen Teilnehmern der Ausschreitungen. Die Beweislage ist oft dünn.

Raser: Killer in Autos

Erstmals ist in Hamburg ein Todesraser wegen Mordes angeklagt. Bisher kamen Verkehrssünder beschämend glimpflich davon.

G20-Gipfel: Exempel am Milchbubi

Vier Monate lang saß der G20-Gegner Fabio V. in Untersuchungshaft, obwohl er nicht mal einen Stein geworfen hat. Das ist befremdlich.

Tod von Oury Jalloh: Ein letzter Versuch

Die Angehörigen von Oury Jalloh geben nicht auf: Sie wollen einen neuen Prozess gegen Polizisten erzwingen, die den Flüchtling 2005 in einer Zelle getötet haben sollen.

Nächste Seite