Hannes Schrader

Redakteur im Ressort ZEIT Campus ONLINE
Ich habe in Berlin Geschichte und VWL studiert und mich vor allem mit der Frage beschäftigt, warum Ökonomen alle so gleichförmig denken. Gelernt habe ich bei der ältesten Studierendenzeitung Deutschlands, der UnAufgefordert. Seit 2016 bin ich bei ZEIT ONLINE. Ich schreibe vor allem über junge Menschen, Frankreich und Gesellschaftspolitik. Gelegentlich moderiere ich auch den Nachrichtenpodcast „Was Jetzt?“.

Da komme ich her

Geboren und aufgewachsen in Frankfurt am Main. Zum Studium nach Berlin, zum Erasmus nach Aix-en-Provence, zum Arbeiten zu ZEIT ONLINE. Ich bin schon immer am liebsten online gewesen.

Dieses Ereignis hat mich journalistisch geprägt

Auf einer Recherchereise in Polen für die Studierendenzeitung wurden wir vom Leiter des regionalen Arbeitsministeriums von Toruń wie eine deutsche diplomatische Delegation begrüßt: mit Mappen, frischen Getränken und richtigem Konferenzraum. Es hatte sogar jeder einen eigenen Stuhl. Das kannten wir nicht mal aus unseren eigenen Redaktionskonferenzen.

Meine wichtigsten Artikel

© Hannes Schrader für ZEIT ONLINE

Holocaust: Berat fährt nach Auschwitz

Als die Nazis versuchten, die Juden zu vernichten, lebten Berats Vorfahren in der Türkei. Er ist ein Deutscher, der mit dem Holocaust nichts zu tun hat. Oder?

© Kristin Bethge für ZEIT ONLINE

Dating: Warum liebe ich nur weiße Frauen?

Ich wollte einen Text zur Frage schreiben, ob es rassistisches Dating gibt. Dann merkte ich: Auch ich treffe fast nur weiße Frauen. Bin ich selbst ein Rassist?

Weitere Artikel

© Stephanie McCabe/unsplash.com

Jahreswechsel: 365 Vorsätze für das neue Jahr

Gute Vorsätze sind das allerschlimmste, weil man sich nach kurzer Zeit sowieso nicht mehr an sie hält. Deshalb kommen hier 365 Vorsätze – für jeden Tag einen.

© Margo Brodowicz/unsplash.com

Kochunfälle: Warum tu ich mir das bloß an

Was macht man, wenn statt Bouillabaisse gräulicher Schmier entsteht und die Rehkeule einfach so verschwunden ist? Kochen ist eine Heimsuchung – nicht nur zu Weihnachten.