Seit 2013 bei ZEIT ONLINE, davor unter anderem bei der "Tagesschau" und dem "Tagesspiegel". Ausgebildet bei der Nachrichtenagentur dapd (RiP), studierte Philosophie, Politik und Geschichte in Berlin.

Das treibt mich an

Geschichten aus dem flachen Land oder der geschäftigen Metropole – gern im Zusammenhang und gern in Lateinamerika.

Da komme ich her

Aus dem eher bergigen Land. Seit Jahren in Berlin Zuhause.

Meine wichtigsten Artikel

© Michael Stürzenhofecker für ZEIT ONLINE

Cottbus: So weit ist es also gekommen

In Cottbus treffen Flüchtlinge und eine große rechte Szene aufeinander. Nach Gewalttaten wird der Zuzug von Asylsuchenden eingeschränkt. Was ist in der Stadt passiert?

©Carlos Garcia Rawlins/Reuters

Lateinamerika: Der Sozialismus verliert seine Kinder

Bei der Parlamentswahl in Venezuela drohen der linken Regierung von Präsident Maduro herbe Verluste. Scheitern die Linksregierungen in Lateinamerika an ihren Erfolgen?

© Michael Stürzenhofecker

Flüchtlinge im Nordirak: Selva träumt nicht mehr

Wie die Jesidin Selva sind Hunderttausende Menschen vor den IS-Milizen in den Nordirak geflohen. Sie können weder dort richtig ankommen noch in die Heimat zurückkehren.

Weitere Artikel

© Matt Dunham/picture alliance/dpa
Serie: WM-Teams

Nigeria: Der Star ist das Trikot

Kein Superstar, keine funktionierende Abwehr, dafür das begehrteste Hemd der WM. Nigeria wird vor allem modisch glänzen, glaubt unser WM-Pate.

© Alexander Probst für ZEIT ONLINE

Stadtentwicklung: Die grüne Welle für Fahrräder

Städte mit sauberer Luft, effektive Teamarbeit, ein lebenswertes Nürnberg: Wir stellen fünf Visionen vor, die beim Ideenfestival Z2X in München diskutiert wurden.

© Tobias Schwarz/AFP/Getty Images

Einigung in Koalitionsverhandlungen: Warten auf den 4. März

Die große Koalition steht – zumindest aus Sicht der Parteispitzen. Wie Posten verteilt und Inhalte zu bewerten sind, gibt es in unserem Liveblog zum Nachlesen.

© Steffi Loos / Getty Images/Getty Images

Große Koalition: Warten auf Groko

Union und SPD haben sich in den Bereichen Digitales, Mieten und Wohnungsbau geeinigt. Doch die entscheidenden Streitpunkte wurden nicht gelöst.

© Odd Andersen/AFP/Getty Images

Sondierungsgespräche: Merkel will bei Neuwahl wieder antreten

Kanzlerin Angela Merkel denkt nicht an Rücktritt, die FDP rechtfertigt den Abbruch der Sondierung. Jetzt ist der Bundespräsident gefragt. Das Liveblog zum Nachlesen

Nächste Seite