Olaf Storbeck

  • Artikel
© Gordon Anthony/Getty Images

Ökonomie: Harvard-Studie stellt Keynes' Theorie infrage

Die Theorie, der Staat solle in Krisen mit Mehrausgaben die Privatwirtschaft stimulieren, erlebt seit 2008 eine Renaissance. Doch eine neue Studie negiert diese Wirkung.

Eliteschulen: Der Mythos von der Kaderschmiede

Viele Eltern träumen davon, ihre Kinder auf eine Eliteschule zu schicken. US-Forscher haben jetzt aber festgestellt: Auf Kaderschmieden lernt man keinen Deut mehr.

Preisentwicklung: Inflation oder Deflation?

Noch nie waren sich Ökonomen so unsicher: Werden die Preise in den kommenden Jahren fallen oder rasant steigen? Ein deutscher Volkswirt liefert neue Erkenntnisse.

Prognosen: Das große Zittern um die Konjunktur

Selten war die Unsicherheit über den Konjunkturausblick so groß. Die Ungewissheit wird dabei zunehmend zu einer Gefahr für die Wirtschaft, zeigen neue Studien.

Ökonomie: Forschen über die Champagner-Krise

In Reims lehrt der einzige Professor für Champagner-Management der Welt. Stephen Charters sucht nach Auswegen aus der Krise, in der die Branche seit drei Jahren steckt.

Euro-Krise: Wie Banken ihre Risiken klein rechnen

Geldhäuser brauchen Eigenkapital als Notfall-Reserve. Wie viel genau, können die Banken selbst beeinflussen. Das kann fatale Konsequenzen haben, zeigt eine neue Studie.