Olaf Sundermeyer

Olaf Sundermeyer ist Journalist und beschäftigt sich seit Jahren mit der rechtsextremen Szene und rechten Parteien.
  • Artikel

AfD: Von Neukölln aus an die Macht

Radikale AfD-Politiker wie der Berliner Andreas Wild könnten bald im Bundestag sitzen. Für ihre fremdenfeindliche Propaganda nutzen sie Problembezirke wie Neukölln.

Linksextremismus: Die Legende von der guten Gewalt

Der Streit um die Rigaer Straße hat die linke Gewalt in Berlin neu entfacht. Unter Autonomen gilt sie als Zeichen der Solidarität – und als Notwehr gegen Gentrifizierung.

Wuppertal: Klassentreffen der Extremisten

Wuppertal hatte einen Hass-Gipfel der Extremisten erwartet. Die befürchtete Eskalation blieb aus. Randalierende Hooligans scheiterten an der Polizeitaktik.

© Sean Gallup/Getty Images

Hooligans: Die Pegida-Miliz aus dem Stadion

Schon früh haben sich Hooligans und rechtsmotivierte Fans von Dynamo Dresden der Pegida-Bewegung angeschlossen. Sie stützen die Demonstrationen. Der Verein bleibt stumm.

© Alexander Koerner/Getty Images

Rechtsextreme Hooligans: NPD-Funktionäre mischen mit

Die NPD will den rechtsextremen Aufstand der Hooligans professionalisieren. Aus dem bürgerlichen Lager wird sie aber nur wenige zum Mitmarschieren mobilisieren können.

© Robert Ghement/picture alliance/dpa

Ukrainische Liga: Fußball in Zeiten des Krieges

Während in Donezk Granaten fliegen, trägt das heimische Team seine Spiele in Lemberg aus, 1.000 Kilometer entfernt. Die Fußballoligarchen wollen Normalität simulieren.

Fußball WM: Public Nazi Viewing

Hitlergruß, Hakenkreuze, Reichskriegsfahnen: Auf den Fanfesten der vergangenen Tage mischten sich immer wieder Neonazis unter die Zuschauer. Von Olaf Sundermeyer

NS-Vergangenheit: Brauner Sand in Westerland

Als "Henker von Warschau" ließ er Tausende töten, auf Sylt war Heinz Reinefarth danach unbehelligt Bürgermeister. Seine SS-Vergangenheit wird bis heute totgeschwiegen.