Oliver Schröm

Designierter Chefredakteur des Recherchezentrums "Correctiv"
Oliver Schröm ist einer der profiliertesten investigativen Journalisten Deutschlands. Er ist Autor vieler Enthüllungsbücher über Terrorismus, Geheimdienste und Politikskandale. Vier Jahre lang war er Vorsitzender der Journalistenvereinigung Netzwerk Recherche. 2010 gründete er das Investigativteam des Magazins "Stern" und leitete es bis zu seinem Wechsel zum ARD-Magazin "Panorama". Schröm wird im Februar 2018 Chefredakteur von "Correctiv", dem ersten gemeinnützigen Recherchezentrum im deutschsprachigen Raum.
  • Artikel

Cum-Ex: Die infizierte Bank

Cum-Ex-Skandal, Teil 2: Wo der Griff in Europas Steuerkassen begann, der die Bürger viele Milliarden Euro gekostet hat. Und wie einige Banker damit groß Karriere machten.

© Stephanie F. Scholz für DIE ZEIT

Cum-Ex: Der Coup des Jahrhunderts

Ganz Europa wurde von Steuerräubern geplündert. Auch weil Deutschland die Partnerländer erst viel zu spät warnte, entstand ein Schaden von mindestens 55 Milliarden Euro.

© Arnd Wiegmann/Reuters

Wirtschaftsspionage: Die Schweiz schlägt zurück

Drei Deutsche waren an der Aufdeckung eines großen Steuerraubs beteiligt. Jetzt sind sie selbst in der Schweiz wegen Wirtschaftsspionage angeklagt.

Finanzminister: Der doppelte Kubicki

Darf einer Finanzminister werden, der das Ausplündern des Staates im Namen seines Mandanten rechtfertigt? Wolfgang Kubicki hat offenbar kein Problem damit.

11. September 2001: Die Liebe des Terroristen

Er brachte ihr Geschenke aus Pakistan mit und bat sie, das Kopftuch zu tragen. Er verschwand des öfteren aus Bochum nach Florida, um fliegen zu lernen. Sie schöpfte keinerlei Verdacht: Die unglaubliche Geschichte von Gülay S. und ihrem Mann, Ziad Jarrah, einem der Todespiloten des 11. September