Stefanie Sippel

Freie Autorin für ZEIT ONLINE
schreibt bei ZEIT ONLINE für das Ressort Sport, studiert in Bonn. Rudert sonst auf dem Rhein, zurzeit auf dem Wannsee.

Da komme ich her

Aus dem Ruhrgebiet

Meine wichtigsten Artikel

© Buda Mendes/​Getty Images

Rudern: Frauen? Hier bitte nicht!

Die größten Rudervereine Deutschlands nehmen noch immer keine Frauen auf. Rudern ist dort echter Männersport. Die Folge: Es gibt zu wenig weiblichen Nachwuchs.

Weitere Artikel

© Rex Pickar/​unsplash.com

Im Ausland studieren: Hilfe, ich hab Heimweh!

Du sitzt allein in einer fremden Stadt und alles ist scheiße. Was macht man gegen Heimweh im Auslandssemester? Wenn es nicht besser wird: professionelle Hilfe suchen.

© Mark Blinch/​Reuters

Invictus Games: Die Unbesiegbaren

Bei den Invictus Games treten versehrte Soldaten gegeneinander an. In den USA sind die Sportler Helden, in Deutschland kennt sie kaum jemand. Das soll sich nun ändern.

© Maja Hitij/​Bongarts/​Getty Images

Kristina Vogel: Nächstes Ziel: Treppen steigen

Sie will raus, sie will nach oben: Erstmals nach ihrem Unfall zeigt sich die querschnittgelähmte Kristina Vogel als die lebensfrohe Sportlerin, die sie immer war.

© Joe Raedle/​Getty Images

Fitness: "Es entstand ein neuer weiblicher Normkörper"

Durch Fitness gewannen Frauen Macht über ihren eigenen Körper. Aerobic war ein Akt der Emanzipation, sagt ein Historiker. Wurde der Frauenkörper dadurch befreit?