© Jakob Börner
Seuchen, Naturkatastrophen, Gesundheit, Drogen und Sex: Vor allem damit beschäftigt sich Sven Stockrahm für ZEIT ONLINE. Er ist seit 2009 Redakteur und leitet seit März 2018 stellvertretend die Ressortgruppe Wissen und Digital. Im Podcast "Ist das normal?" diskutiert er mit der Sexualtherapeutin Melanie Büttner und seiner Kollegin Alina Schadwinkel über alles zum Thema Sex. Das ist Aufklärung für jeden, wissenschaftlich fundiert. Seit 2013 schreibt Stockrahm zudem über Drogen, ihre Schäden und wie Konsumenten sich besser vor den negativen Folgen schützen können. Für ZEIT ONLINE verantwortet er die Zusammenarbeit mit dem Global Drug Survey. An der weltweit größten Drogenumfrage im Netz nehmen regelmäßig 30.000 Leser teil. Von März bis August 2015 leitete Stockrahm kommissarisch das Ressort Wissen/Digital/Studium. 2015 war er mit seinem im Team entstandenen Dossier "Wer darf Leben?" zum Down-Syndrom für den Grimme-Online-Award nominiert. 2012 wurde seine Berichterstattung zum Tsunami und Reaktorunglück von Fukushima als "Herausragende Leistung" mit dem Axel-Springer-Preis ausgezeichnet.

Da komme ich her

In Bremen geboren und aufgewachsen, in Dortmund Wissenschaftsjournalismus studiert, in Hamburg gearbeitet, nun verliebt in die Hauptstadt.

Diese Recherche hat etwas verändert

2011, halbes Jahr nach der Tsunami-Katastrophe in Japan: Zu sehen, wie Naturgewalten Küstenorte vernichtet haben und wie Menschen versuchen, nicht aufzugeben, hat mich berührt, begeistert und meine Perspektive auf Dinge verändert.

Meine wichtigsten Artikel

© Abd Doumany/AFP/Getty Images

Syrien: Kinderseelen, die nur Inferno kennen

Verwaist, vergewaltigt, hungernd und ausgebombt: Was Millionen Kinder in Syrien und auf der Flucht erleben, sprengt jede Definition. Kann ihre Psyche das überstehen?

[M] Alexander Hoepfner für ZEIT ONLINE/Foto:Saul Loeb/AFP/Getty Images

Donald Trump: Er macht psychisch krank

Durchatmen? Unmöglich! Ein Jahr Donald Trump als Präsident und nie fühlten sich US-Bürger gestresster. Das Leiden beginnt chronisch zu werden – mit bleibenden Schäden.

© Janine Stengel

Down-Syndrom: "Wir haben unseren Sohn getötet"

Behalten oder abtreiben? Lisa und Richard Erdinger erfahren spät in der Schwangerschaft, dass ihr Sohn Luca Down-Syndrom hat. Die Geschichte einer falschen Entscheidung

Weitere Artikel

© [M] Kirsty Lee/EyeEm.com
Serie: Global Drug Survey

Alkoholkonsum: Dieses Bier ist übrigens krebserregend

Schockfotos auf Kippenschachteln sollen Raucher abschrecken. Wie wär's mit Warnhinweisen auf Alkohol? Wir haben 38.000 ZEIT-ONLINE-Leser zur schädlichsten Droge befragt.

© Mohamed Messara/EPA/dpa
Serie: Global Drug Survey

Drogenumfrage: Und ständig lockt das High

Sie lieben nicht nur das Feierabendbier: 50.000 ZEIT-ONLINE-Leser verraten, welche Drogen sie nehmen – wie oft, wie viel. Und wie ihr erstes Mal auf Ecstasy und LSD war.

© Lea Dohle
Serie: Ist das normal

Onlinedating: Swipen, liken, matchen – Sex oder Liebe?

Stets auf Suche nach was Besserem: Tinder, Grindr, Parship haben das Dating verändert. Zeitverschwendung oder zeitgemäß? Der Sexpodcast zum Verlieben. Nicht wegwischen!

© Alexander Probst für ZEIT ONLINE

Bürgerbeteiligung: Mehr Lobbyismus, jetzt aber für alle

Bürgerbeteiligung per Los, Autismus verstehen, mentale Gesundheit: Fünf Vorschläge für eine bessere Welt, die beim Ideenfestival Z2X in Hamburg diskutiert wurden.

© Lea Dohle
Serie: Ist das normal

Sexueller Missbrauch: Die Spuren sexueller Gewalt

Wie verändert sich Sexualität für Menschen, die bedrängt oder vergewaltigt wurden? Im Sexpodcast sprechen wir über die Folgen – auch für die Beziehungen von Betroffenen.

© Lea Dohle
Serie: Ist das normal

Entspannung im Bett: Slow Sex – zusammen sein statt nur dabei

Ein neuer Hype? Ganz ohne Druck zu neuen Höhepunkten – durch langsame, stundenlange Zweisamkeit. Das verspricht Slow Sex. Was wirklich dran ist, klären wir im Sexpodcast.