© ZEIT ONLINE

Theo Sommer

Autor, DIE ZEIT
  • Artikel
Fünf vor acht

Weltpolitik: Auflösung überall

Auf die USA ist kein Verlass mehr, die UN sind einflusslos wie nie. Europa muss seine Beziehungen zu den USA, aber gerade auch zu Russland und China neu definieren.

Fünf vor acht

China: Das Ziel ist die Welt

Chinas Aufstieg sucht in der Geschichte der Menschheit seinesgleichen. Europa und der Westen sollten sich im Umgang mit der Weltmacht im Osten von drei Illusionen lösen.

Fünf vor acht

Friedensnobelpreis: Ein notorischer Vertragsbrecher

Es ist nicht nur der US-Ausstieg aus dem Iran-Atomabkommen: Solange Donald Trump im Amt ist, bleibt die transatlantische Interessen- und Wertegemeinschaft suspendiert.

Fünf vor acht

Wladimir Putin: Bitte keine Russland-Obsessionen

Krim, Ostukraine, Hackerangriffe: Wir dürfen uns im Falle Russlands keinen Illusionen hingeben. Doch um einen Dialog mit Putins Regime kommen wir nicht herum.

Fünf vor acht

Sergej Skripal: Auch Geheimdienste irren sich

Die britischen Argumente für Putins Verantwortung für das Attentat auf Sergej Skripal und seine Tochter sind nicht stark genug. London muss mehr Informationen liefern.

Fünf vor acht

Donald Trump : Sorgen bereiten vor allem die USA

In den vergangenen Wochen hat sich politisch manches zum Besseren gewendet, doch vieles bleibt prekär oder wird schlimmer. Besonders betroffen sind die Partner der USA.

Fünf vor acht

SPD-Mitgliedervotum: So geht es nicht

463.732 Mitglieder der SPD dürfen über die große Koalition abstimmen. Zwei Faktoren dieses Verfahrens könnten eine Anrufung des Bundesverfassungsgerichts rechtfertigen.