© Michael Heck

Thomas Strothjohann

Stv. Leiter Entwicklungsredaktion, ZEIT ONLINE
Seit 2016 Entwicklungsredakteur bei ZEIT ONLINE. Davor Studium des Onlinejournalismus an der Hochschule Darmstadt, von 05/2012 bis 02/2015 Redakteur für neue Medien bei der Oberhessischen Presse, Marburg und 02-05/2015 Coding-Bootcamp an der Makers Academy, London.

Das treibt mich an

Auch nach 20 Jahren Onlinejournalismus sind wir erst ganz am Anfang

Da komme ich her

Aus Frankfurt am Main (dribdebach).

Diesem Thema widme ich die meiste Zeit

Wir wollen ZEIT ONLINE technisch verbessern. zeit.de und die Apps sollen Ihnen auf allen Geräten Freude bereiten. Gleichzeitig wollen wir den Kollegen die Arbeit mit den Redaktionssystemen erleichtern.

Das mache ich jenseits von meiner Arbeit

Berlin besser kennenlernen, programmieren und fotografieren.

Mit diesem Menschen hatte ich als Journalist einen unvergesslichen Moment

Mit dem Fernsehreporter Willi Weitzel - auf dem Weg an die türkisch-syrische Grenze.

Diese Recherche hat etwas verändert

Zumindest für Claudia Wagner und ihr Umfeld hat sich durch eine meiner Reportagen das Leben verändert: Sie erzählte mir über ihre Fibromyalgie und sprach öffentlich über ihr psychisches Leiden. http://www.op-marburg.de/Lokales/Marburg/Chronisch-krank-aber-nicht-verrueckt

Transparenzhinweis

Passives Mitglied im Deutschen Alpenverein (DAV), ADAC und Nicanetz e.V.

Test: Widgets testen

Bei der Wahl werden wir diverse Widgets mit Informationen über die Wahl auf der Seite einsetzen. Diese Widgets testen wir hier.

© Alex Probst für ZEIT ONLINE

Z2X: Zehn Projekte gegen Zukunftsangst

Interrail für Europas Jugend, Trinkgeld für Kaffeebauern und ein Theaterstück, das mehr über Sex verrät als der Biolehrer: Diese zehn Ideen entstanden beim Festival Z2X.

© ZEIT ONLINE

Generatorsson: Werden Sie jetzt Isländer!

Wollen Sie nicht auch gerne ein bisschen Isländer sein? Wenn ja, dann haben wir etwas für Sie: Generatorsson generiert Ihnen einen isländischen Namen.

© Nick Brandt/Camera Work

Naturfotografie: Zebra am Bahngleis

Der britische Fotograf Nick Brandt lichtet seit 2000 wilde Tiere in Ostafrika ab. Mit einem Kunstprojekt zeigt er, wie sich ihre Lebensräume verändert haben.