Ulrich von Schwerin berichtet aus Istanbul für verschiedene Medien über die Türkei und den Iran.
  • Artikel
© Khalil Ashawi/Reuters

Syrien: Für die Türkei ist Afrin nur der Anfang

Nach der Eroberung kurdischer Gebiete in Nordsyrien wird sich die Türkei nicht so bald zurückziehen. Wie weit sie noch gehen kann, wird vor allem von den USA abhängen.

© YASIN AKGUL/AFP/Getty Images

Bildung in der Türkei: Hauptsache schön fromm

Präsident Erdoğan forciert die Islamisierung des türkischen Bildungswesens. Dafür kooperiert er mit konservativ-religiösen Bruderschaften. Säkulare Türken sind alarmiert.

© Chris McGrath/Getty Images

Istanbul: Die andere Türkei zeigt ihre Stärke

Hunderttausende hat Oppositionsführer Kılıçdaroğlu zum Abschluss seines Marschs für Gerechtigkeit mobilisiert. Es war der größte Protest gegen Erdoğan seit Jahren.

© AFP/Getty Images

Lesbos: Gestrandet

Vor einem Jahr trafen die EU und die Türkei ihr Flüchtlingsabkommen, auf Lesbos sollte es umgesetzt werden. Aber noch immer sitzen hier Tausende monatelang fest.

Iran: Der Haifisch ist weg

Akbar Haschemi Rafsandschani wurde für seine Netzwerke im Iran gefürchtet wie bewundert. Mit seinem Tod hat Präsident Ruhani seinen wichtigsten Unterstützer verloren.