Johannes Thumfart

  • Artikel

Buchmarkt: Die Sorgen der digitalen Bibliotheken

Obwohl die Digitalisierung des weltweiten Buchmarkts voranschreitet, haben Bibliotheken ihre Probleme damit. Es gibt rechtliche und politische Grenzen. Von J. Thumfart

Mexiko-Stadt: Das Monster lieb gewonnen

Mexikos Hauptstadt galt als dreckig, überbevölkert und gefährlich. Nun erneuert sich die Stadt. Und die Einwohner schließen sie ins Herz. Von Johannes Thumfart

Drogenkrieg in Mexiko: Gedichte nach Juárez

Die Schrecken des Drogenkriegs haben auch Mexikos Literatur ergriffen. Wie reagieren Verlage und Schriftsteller auf die Verbrechen im Norden des Landes? Von J. Thumfart

Kapitalismus: Das Ende des Markenkults

Sind Produktmarken ein Auslaufmodell? Zwei neue Sachbücher fragen nach der Zukunft der Markenartikel und kommen zu unterschiedlichen Ergebnissen. Von Johannes Thumfart

Gerechtigkeit: Die Idee des gerechten Krieges

Der Libyen-Einsatz wirft eine alte Frage wieder auf: Kann ein Krieg gerecht sein? Und wenn ja: Ist es der gegen das Gadhafi-Regime? Von Johannes Thumfart

Christiane Floyd: Emanzipation durch Computer

Die emeritierte Informatikerin Christiane Floyd gilt als eine Pionierin ihres Fachs. Heute setzt sie sich für die Emanzipation nicht nur der Frau, sondern aller User ein.

Serie "Portlandia": Hipster des Nichtstuns

New York war gestern, die wahren Hipster leben in Portland. Die US-Comedy "Portlandia" inszeniert den Hype um das Nichtstun. Von Johannes Thumfart

Nächste Seite