Maria Timtschenko

  • Artikel

DDR: Zur Strafe in die "Tripperburg"

Tausende Frauen wurden in der DDR in Stationen für sexuell übertragbare Krankheiten zwangseingewiesen, um sie zu disziplinieren. Nun sprechen die ersten Opfer.

Städte im Osten: Wie glücklich ist ... Erfurt?

Jeder kennt Weimar, Erfurt wird chronisch unterschätzt. Zu Unrecht, sagen die Bürger der Stadt. Sie berichten von kreativen Orten, dem großen Zuzug und wunden Punkten.

Susanne Dagen: Wut im Buch

Susanne Dagen ist die Buchhändlerin des Dresdner Bürgertums. Doch seit man ihr nachsagt, "Pegida-nah" zu sein, wenden sich viele ihrer Kunden ab.

NPD-Verbot: Bezwingen, nicht verbieten

Die NPD bleibt eine legale Partei – obwohl sie im Osten immer noch bedeutsam ist. Wer sind die Gewinner, wer die Verlierer der Entscheidung des Verfassungsgerichts?

© Christof Stache/AFP/Getty Images

Bundestagswahl 2017: So kommen Sie gut durchs Wahljahr

Von jetzt an läuft der Countdown zur Bundestagswahl. 2017 wird spannend – aber auch anstrengend. Eine Anleitung für TV-Talker, Partyplaner und Normalbürger.

DDR: Ein Mann findet sein Glück

John Zinner hat sich zu DDR-Zeiten als schwul geoutet, in einer Kleinstadt im Thüringer Wald. Die Reaktionen kommen ihm heute vor wie ein Wunder.

Emanzipation: "Ihr schafft das schon"

Waren Frauen in der DDR wirklich so emanzipiert? Anna Kaminsky, Chefin der Stiftung Aufarbeitung, hält das für eine Legende. Ein Gespräch über Gerechtigkeit – und Männer