© ZEIT ONLINE

Marlies Uken

Stellvertrende Leiterin Ressort Politik, Wirtschaft und Gesellschaft, ZEIT ONLINE
Marlies Uken, Jahrgang 1977, leitet stellvertretend das Ressort Politik, Wirtschaft, Gesellschaft bei ZEIT ONLINE. Sie hat Volkswirtschaftlehre und Politik in Köln studiert und dort die Journalistenschule besucht. Nach Zwischenstopps in New York, Shanghai und Hamburg lebt sie inzwischen in Berlin.
© Stephane Lecocq/Pool/Reuters

Emmanuel Macron: Ausgeträumt

Er hatte Großes vor mit dem Euro – doch die EU schrumpfte Emmanuel Macrons Reformpläne kräftig ein. Frankreichs Präsident ist in der Brüsseler Realität angekommen.

© Alastair Grant/AP/dpa

Brexit: Abgeblitzt

Eine DIN-A4-Seite muss reichen: Die EU schreibt Theresa May auf deren Wunsch noch einmal auf, dass niemand den Backstop will. Mehr erreicht die Premierministerin nicht.

© Aris Oikonomou/AFP/Getty Images

Brexit-Gipfel: Zwischen den roten Linien

Die britische Premierministerin ist auf aussichtsloser Mission in London und nun Brüssel unterwegs. Dabei braucht sie Zugeständnisse für ihren Brexit-Deal.

© Hauke-Christian Dittrich/dpa

Computermesse: "Die Cebit hatte die besten Partys!"

Sie waren Hostessen, Personenschützer, Imbissverkäuferinnen, Besucher oder Beobachter: ZEIT-ONLINE-Mitarbeiter erzählen, was sie mit der einst größten IT-Messe verbinden.

© Daniel Leal-Olvias/AFP/Getty Images

Brexit: Nur scheinbar einig

Die EU hat sich vom Chaos nicht beeindrucken lassen und die erste Phase der Brexit-Verhandlungen gut gemeistert. Aber alles, was jetzt folgt, wird noch viel schwieriger.

© REUTERS/Michael Dalder

Joe Kaeser: Am Ende hatte er keine Wahl

Gut, dass Siemens-Chef Joe Kaeser nicht an der Investorenkonferenz in Saudi-Arabien teilnimmt. Noch besser, dass er sich die Entscheidung so schwer gemacht hat.

© Sean Gallup/Getty Images

Italien: Römische Träume – Brüssels Albtraum

Italiens Premier Giuseppe Conte brüstet sich mit seinem Reformprogramm. Doch Italiens Schulden sind zu groß – auf dem EU-Gipfel kann er niemanden überzeugen.

© Frank Augstein/AP/dpa

EU-Gipfel: Die 15 Minuten der Theresa May

Auf dem Brexit-Gipfel hat die britische Regierungschefin Theresa May keine neuen Vorschläge präsentiert. Also bleibt nur: weiterreden. Aber wie lange noch?

© Ian Forsyth/Getty Images

EU-Gipfel: Auf die harte Tour

Gerade noch schien eine Einigung in Reichweite – jetzt reden plötzlich alle wieder über den harten Brexit. Keine guten Voraussetzungen für den EU-Gipfel.