Moritz von Uslar

Kulturreporter, DIE ZEIT
  • Artikel
© Gregor Fischer/dpa

Johannes Kahrs: Frühstück mit Handschlag-Qualität

Der SPD-Politiker Johannes Kahrs beschimpft die AfD und will zuversichtlich wirken, trotz der schlechten Umfragewerte seiner Partei. Wir trafen ihn auf zwei Eier im Glas.

© Lukas Gansterer

Johann König: Rührei mit Schinken, bitte

Frühstückstermin mit Johann König, dem Popstar unter den Berliner Galeristen. Hat er im #MeToo-Jahr 2018 etwas Neues über Männer und Frauen und den Kunstbetrieb gelernt?

© Ulf Dahl/Caro/ullstein bild

Chemnitz: Die verletzte Stadt

Chemnitz wurde in diesem Jahr zum Brennpunkt der deutschen Politik. Wie feiert man Advent, wenn der Ruf ramponiert ist? Ein Besuch auf dem Weihnachtsmarkt

© Andrea Artz für DIE ZEIT

Taschen Verlag: Die Großen sind die Besten

Kraft und Opulenz: Der Taschen Verlag ist der umsatzstärkste deutsche Kunstbuchverlag. Schafft die neue Verlegerin Marlene Taschen einen Generationswechsel?

Wolfgang Joop: Eigelb vom Perlmuttlöffel

Eine Stunde Frühstück mit Wolfgang Joop ist fast schon obszön kurzweilig und unterhaltsam. Zu Besuch im Anwesen der Familie am Schlosspark Sanssouci

© Wolfgang Stahr für DIE ZEIT

Start-ups: Geld ist okay

In Berlin-Mitte boomen die Start-ups. Unser Autor hat drei Gründer der neuen deutschen Tech-Elite getroffen: eine Begegnung zwischen Selbstironie und brutaler Angeberei.

"Ballon": Dem Stoff mal richtig einheizen

Michael Bully Herbigs neuer Film "Ballon" erzählt von der spektakulären Flucht zweier ostdeutscher Familien aus der DDR. Dumm nur, dass jeder schon weiß, wie es ausgeht.