© Michael Heck

Veronika Völlinger

Redakteurin im Ressort Politik, Wirtschaft und Gesellschaft, ZEIT ONLINE
Seit Januar 2016 bei ZEIT ONLINE, erst als Mitarbeiterin am Newsdesk, seit Mai 2017 als Redakteurin im Ressort Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Schreibt am liebsten über Außen- und Sicherheitspolitik, Migration, und die Europäische Union. Am allerliebsten, wenn alle Themen zusammenkommen. Hat Politikwissenschaft in Berlin und Brüssel studiert.
  • Artikel

Meine wichtigsten Artikel

© Ilyas Akengin/AFP/Getty Images

Türkei: Der Gezi-Park-Moment der AKP

Plötzlich war es der Präsident selbst, der zum Straßenprotest aufrief. Für die türkischen Oppositionellen und Gezi-Park-Kämpfer ist das eine seltsame Erfahrung.

© Yannis Behrakis

Flüchtlinge: Europa sucht seine Grenzen in Afrika

Die EU vereinfacht Abschiebungen nach Mali, ähnliche Abkommen mit afrikanischen Ländern sollen nächstes Jahr folgen. Dabei wird Entwicklungshilfe an Grenzschutz geknüpft.

Radikalisierung: Knastkarriere zum Islamisten

Viele Terroristen radikalisieren sich im Gefängnis. Einzelne Länder bauen daher die Prävention aus. Doch mehr Geld reicht nicht, denn: "Jeder wurschtelt für sich allein."

Weitere Artikel

© Leonhard Foeger/Reuters

Schengenabkommen: Zurück zur Reisefreiheit

Europas Grenzschutz ist kaputt, viele Staaten kontrollieren wieder selbst. Die EU-Staaten bauen an einem neuen System. Kehrt 2018 das Europa der offenen Grenzen zurück?

Ryanair: Was steckt hinter dem Pilotenstreik?

Der Warnstreik ist schon wieder vorüber, aber der Konflikt zwischen Ryanair, Piloten und Kabinenpersonal hält an. Antworten auf die wichtigsten Fragen

ÖVP und FPÖ: Ein Land rückt nach rechts

Strenge Regeln für Flüchtlinge, Eingriffe in die Medien: Österreichs FPÖ schafft es mit radikalen Forderungen ins Regierungsprogramm. Europa wartet ab – noch.

© Issouf Sanogo/AFP/Getty Images

Flüchtlinge: An Europas neuer Grenze

Um Flüchtlinge abzuhalten, verschiebt Europa seine Grenzen und scheut dabei auch keine dunklen Geschäfte. Die Abwehrzonen reichen bis nach Westafrika.

Nächste Seite