© Michael Heck

Veronika Völlinger

Freie Journalistin
Seit Januar 2016 bei ZEIT ONLINE, erst als Mitarbeiterin am Newsdesk, seit Mai 2017 als Redakteurin im Ressort Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Derzeit freie Autorin und Schülerin der Henri-Nannen-Schule. Schreibt am liebsten über Außen- und Sicherheitspolitik, Migration, und die Europäische Union. Am allerliebsten, wenn alle Themen zusammenkommen. Hat Politikwissenschaft in Berlin und Brüssel studiert.
  • Artikel

Meine wichtigsten Artikel

© Ilyas Akengin/AFP/Getty Images

Türkei: Der Gezi-Park-Moment der AKP

Plötzlich war es der Präsident selbst, der zum Straßenprotest aufrief. Für die türkischen Oppositionellen und Gezi-Park-Kämpfer ist das eine seltsame Erfahrung.

© Yannis Behrakis

Flüchtlinge: Europa sucht seine Grenzen in Afrika

Die EU vereinfacht Abschiebungen nach Mali, ähnliche Abkommen mit afrikanischen Ländern sollen nächstes Jahr folgen. Dabei wird Entwicklungshilfe an Grenzschutz geknüpft.

Radikalisierung: Knastkarriere zum Islamisten

Viele Terroristen radikalisieren sich im Gefängnis. Einzelne Länder bauen daher die Prävention aus. Doch mehr Geld reicht nicht, denn: "Jeder wurschtelt für sich allein."

Weitere Artikel

© Karsten Petrat für DIE ZEIT

Bankräuber: Doppelleben

Seiner Frau sagte er, er arbeite bei einer Autofirma. Doch Maik I. hatte einen anderen Job: Er überfiel Banken, 16 Jahre lang.

© Sean Gallup/Getty Images

Katholische Kirche: Das Schweigen

Wie die Vertuschung des sexuellen Missbrauchs in der katholischen Kirche funktionierte. Und warum das Problem auch in Deutschland noch nicht gelöst ist

© Kornel Stadler für DIE ZEIT

Rechtsextremismus: Die Deutungsschlacht

Nach Chemnitz: Ein irrlichternder Verfassungsschutzpräsident, sein hilfloser Vorgesetzter und eine Kanzlerin mit schwindender Macht. Und die Rechte gewinnt an Zustimmung.

Nächste Seite