Gunther Willinger

Freier Autor für ZEIT ONLINE
Gunther Willinger ist Biologe, freier Wissenschaftsjournalist und Fotograf. Sein Kernthema ist das Verhältnis von Mensch und Natur: von der Sehnsucht nach Wildnis bis zur Entwicklung der Landwirtschaft. Außer für ZEIT ONLINE arbeitet er auch für "Spektrum.de" sowie verschiedene Tageszeitungen und Magazine. Mit seiner Familie lebte Willinger als freier Journalist zwei Jahre in Pretoria in Südafrika und ein Jahr in San José in Costa Rica. Eine Galerie seiner Naturfotos findet sich unter www.guntherwillinger.com.
  • Artikel
© Stephanie Pilick/dpa

Artenvielfalt: Rettet alle Bienen

Maskenbiene, Seidenbiene, Blattschneiderbiene, Wollbiene: Die Honigbiene, Star des Volksbegehrens in Bayern, hat mehr als 570 Verwandte. Noch. Zeit, sie kennenzulernen.

Landwirtschaft: "Es geht schnell um die Existenz"

Extremwetter bedroht die Ernten. Haben Bauern bisher alles falsch gemacht? "Sicher nicht", sagt der Agrarwissenschaftler Horst Gömann. Doch es gibt noch viel zu tun.

© Ollo/Getty Images

Dürre und Unwetter: Klima frisst Äcker

Trockenheit, Starkregen und andere Wetterextreme gefährden die deutschen Ernten – auch weil Landwirte kaum auf den Klimawandel vorbereitet sind. Sie müssen sich beeilen.

© Julian Stratenschulte/dpa

Gewässer: Deutschlands blaue Wüste

Zu viel Nitrat, zu wenig Sauerstoff, giftige Chemikalien und zerstörte Lebensräume: Den Flüssen und Seen geht es schlecht. Da hilft auch die beste Kläranlage nicht.

Nitrat-Urteil: Gestaltet mit, statt euch zu weigern

Im Grundwasser ist zu viel Nitrat. Der EuGH hat Deutschland deshalb verurteilt. Die Landwirte müssen umdenken. Doch vielen gelten umweltschonende Vorgaben als Schikane.

© Gunther Willinger

Bienensterben: Rettet die Bienen, aber nicht so!

Die EU verbietet Neonikotinoide – zum Schutz der Bienen. Damit bewegt sie sich zwar in die richtige Richtung, die größte Bedrohung sind aber nicht die Pestizide.

© Getty Images

Bienensterben: Drohne Maja

Weltweit sterben Bienen, vielleicht könnten fliegende Roboter ihnen künftig etwas Arbeit abnehmen. Darüber machen sich manche Forscher Gedanken. Eine Schnapsidee?