Guntram Wolff

Ökonom
Er ist Direktor des Thinktanks Bruegel in Brüssel.
  • Artikel
© REUTERS/Alkis Konstantinidis

Schuldenkrise: Griechenland braucht einen Neuanfang

Ein übertriebener Sparkurs und ein zu später Schuldenschnitt: Viele Entscheidungen zu Griechenland waren falsch. Heute kann die Eurogruppe zeigen, dass sie gelernt hat.

© Martin Bureau/AFP/Getty Images

EU-Austritt: Merkel und Hollande brauchen einen Brexit-Plan

Falls die Briten die EU verlassen, müssen Deutschland und Frankreich eine Allianz schließen. Um den Zerfall der EU zu verhindern, braucht es starke politische Führung.

© Dylan Martinez/Reuters

Brexit: Großbritanniens Souveränitätsmärchen

Anhänger des Brexit behaupten, mit diesem erhalte Großbritannien seine Souveränität zurück. Das ist Unsinn. Der Handel mit Rest-Europa unterläge weiter den EU-Regelungen.

© Franck Prevel/Getty Images

Europa: Den Populisten die Stirn bieten

Einfache Antworten auf komplizierte Fragen – so gehen die Populisten auf Wählerfang. Die etablierte Politik muss darauf antworten und sich den Ängsten der Bürger stellen.

© Adam Berry/Getty Images

Einlagensicherung: Deutschland würde profitieren

Wer ernsthaft eine Bankenunion will, kommt um eine EU-weite Sicherung der Sparguthaben nicht herum. Es braucht Obergrenzen, wie viele Staatsanleihen Banken halten dürfen.

© Yannis Behrakis/Reuters

Griechenland: Die Lehren für Europa

Dass Griechenland sparen musste, war unvermeidlich. In Zukunft braucht das Land aber vor allem eine Wachstumsstrategie, um seine Schulden zurückzahlen zu können.

Europa: Warum die Euro-Zone einen eigenen Vertrag braucht

Die europäischen Krise ist nicht annähernd gelöst, sagt die Glienicker Gruppe. Die elf deutschen Ökonomen, Politologen und Juristen fordern, eine Euro-Union zu schaffen.