Lars Weisbrod

Redakteur im Ressort Feuilleton, DIE ZEIT
  • Artikel
© Karim Sahib/AFP/Getty Images

Michio Kaku: "Ja, die Sonne stirbt. Na und?"

Die Zukunft der Menschheit liegt im Weltraum, schreibt der Physiker Michio Kaku in seinem Buch "Abschied von der Erde". Wie stellt er sich die Besiedlung des Alls so vor?

© Hauke-Christian Dittrich/dpa

Diskussionsthemen: Das große Debatten-Quiz 2018

Feminismus, Fahrverbote, Fußballer-Fotos: Was haben wir uns dieses Jahr wieder die Köpfe wund diskutiert! Aber an welche Reizthemen können Sie sich noch erinnern?

© ZDF/Sammy Hart, Steve Dietl/Netflix, Home Box Office, Inc.

Fernsehserien 2018: Die besten TV-Serien des Jahres

Kaputte Bankerinnen, drogensüchtige Aristokraten, eine britische Ministerin unter Beschuss: Realität und Fiktion verschwammen in diesem Serienjahr. Unsere Top Ten.

© Maurice Kohl für DIE ZEIT

Harald Schmidt: "Viele Titanen bröseln weg"

Harald Schmidt ist der größte Entertainer Deutschlands, aber seit einigen Jahren unterhält er nur noch sich selbst. Seine Show macht er immer weiter: im eigenen Kopf.

© N.M. Konietzny/Bavaria Fiction GmbH/Sky

"Das Boot": Wer den Weltkrieg wirklich gewann

Sky Deutschland setzt den legendären Kriegsfilm "Das Boot" als High-End-Dramaserie fort. Und spielt mit gefährlichem Geschichtsrevisionismus.

© Robert Gendler

"Das hässliche Universum": Unschöne Wahrheiten

Eine Frau wird Physikerin, weil sie wissen will, was die Welt im Innersten zusammenhält. Dann kommen ihr Zweifel: Kann man der Physik noch trauen?