Michael Wildt

Historiker und Gastautor für ZEIT ONLINE
Michael Wildt ist Professor für Deutsche Geschichte im 20. Jahrhundert mit Schwerpunkt im Nationalsozialismus an der Humboldt-Universität zu Berlin.
  • Artikel
© Michael Trammer

Chemnitz: Droht Deutschland ein neues 1933?

Höcke ist nicht Hitler, die AfD keine NSDAP: Dennoch wird Chemnitz mit der Machtnahme der Nazis verglichen. Fünf Aspekte dazu, die den Blick auf die Gegenwart schärfen.

Debatte: Vertrautes Ressentiment

Der moderne Sozialstaat hat mit dem "Volksgemeinschafts"-Konzept des Nationalsozialismus nichts zu tun. Eine Antwort auf Götz Aly

Das lähmende Schweigen

Herrad Schenks Versuch, die Wahrheit über ihren SS-Vater zu erfahren

Finale der "Endlösung"

Götz Aly und Christian Gerlach erforschen, wie es zum Mord an den ungarischen Juden kam