Gabriel Yoran

Unternehmer und Freier Autor
Geboren 1978 in Frankfurt am Main, studierte Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation an der UdK Berlin. Er gründete die Sicherheitssoftware-Firma Steganos, das mobile Social Network aka-aki und den Online-Aboservice Steady, bevor er bei Graham Harman über spekulativen Realismus promovierte. Gabriel Yoran wurde mit zwei Webby-Awards (den "Internet-Oscars") ausgezeichnet und lebt in Berlin und Rhode Island, USA.

Da haben Sie Recht – die Überschriften kommen von der Redaktion. Ich habe sie darauf hingewiesen.

15. Februar 2018, verfasst zu:
Musikstreaming: Mahlers Adagio? Eine Hitsingle!

Sie haben Recht, man kann die "Singles" überspringen und direkt zu den Alben scrollen. Das setzt aber schon voraus, dass man weiss, wie "E-Musik" funktioniert, also dass es Sätze gibt und so weiter. Den meisten Menschen ist das aber gar nicht bewusst – für sie sind das alles "Lieder" und dass das Stück, was sie gerne mögen, eigentlich nur ein Satz aus einem größeren Werk ist, wissen sie oft nicht. Die normalen Streamingdienste tun aber eben nichts, um diesem Missverständnis abzuhelfen – u.a. weil sie eben auch bei symphonischer Musik als erstes "Singles" präsentieren.

15. Februar 2018, verfasst zu:
Musikstreaming: Mahlers Adagio? Eine Hitsingle!