Rolf Zundel

  • Artikel

Süße Droge Macht

Vom Leiden der Politiker, Amt und Würden hinter sich zu lassen aus einem Essayvon Rolf Zundelaus dem Jahre 1989

60 Jahre ZEIT: Kohl – Kanzler aus eigenem Recht

Im März 1983, ein halbes Jahr nach dem Sturz von Kanzler Schmidt, gewinnt die CDU/CSU die Bundestagswahl. Die Regierungskraft der SPD hatte sich schon seit längerem erschöpft

Schaff’s gut, Zocker!

Im Grunde hatte ich gehofft, irgend jemand anders werde schon darüber schreiben, über Horst Zockers Geschichte und die Erfolgsstory der Anonymen Alkoholiker, ich jedenfalls nicht.

Gedenken zum 17. Juni: Schwierige Feier

Für viele Bürger des Landes ist der 17. Juni fest eingeplant – als Ausflugstag; die Bonner Politiker haben ihn auch im Terminkalender, aber von ihnen wird erwartet, daß sie sich feierlich im Parlament versammeln und sich eine Rede zum Tag der Deutschen Einheit anhören.

Rückwärts in die Offensive

Am Morgen nach dem Bonner Revirement eröffnete Minister Schäuble die Lagebesprechung im Kanzleramt mit der Frage: "Gibt’s was Neues?" Was wie heitere Ironie klang, könnte leicht traurige Bedeutung gewinnen.

Zehn Jahre ‚,Studienzentrum Weikersheim": Aufstand gegen rationale Politik

Wer heute den rechten Rand der Union betrachtet, wird unversehens von nostalgischen Gefühlen heimgesucht. Gute alte Gouvernante CDU! Was waren das noch für Zeiten, als die Konservativen im Lande, manche zwar murrend, aber doch brav in der Gesinnung und verläßlich bei Wahlen, ihrem Fingerzeig folgten.

Der schwere Abschied

Vom Leiden der Politiker nach dem Entzug von Macht, Öffentlichkeit, Apparat und Wirkungsmöglichkeiten