Was passiert, wenn man sich auf die Spuren der 68er begibt? Experiment 3: Gegen den Kapitalismus protestieren

Ich bin kein Humankapital, ich bin Christian! Ich habe keine Lust mehr, überall zu hören, dass ich am Arbeitsmarkt vorbei studiere. Wie gut, dass ich diese Kolumne schreibe. Ich beschließe, eine Zelle zu gründen, die mit Weltmusik-Konzerten auf die Ökonomisierung unseres Lebens hinweisen soll. Dazu schreibe ich eine Rundmail an alle, die in meinem E-Mail-Adressbuch stehen.

Von: Christian, an: alle, Betreff: Aktion gegen Ausbeutung

"…und müssen daher mit kreativen Aktionen im öffentlichen Raum Marktlogiken entlarven. Gründungstreffen nächsten Mittwoch 18.00 Uhr bei mir. Wer bringt Bier und Kekse mit?"

Die Reaktionen sind leider nicht so, wie ich sie mir wünsche.

Von: Dörte, an: Christian, Betreff: Re: Aktion gegen Ausbeutung

"Hi Christian, schön von Dir zu hören… Schade, dass es auf diese Art ist. Mir geht es gut, falls Dich das interessiert. Denkst Du an die 40 Euro, die Du mir noch schuldest?"

Blöde Kuh. Auch von meinem alten Kampfkameraden Martin hätte ich mehr erwartet: