ZEIT CAMPUS : Frau Hammel, bei Ihnen in Mainz gab es kürzlich Aufregung um einen rechtsextremen Studenten: Der Vizechef der hessischen NPD , Mario Matthes, hatte sich für das Fach Geschichte eingeschrieben.

Laura Luise Hammel : Ja, er war nur ein Semester über mir.

ZEIT CAMPUS : Hat er im Seminar agitiert?

Hammel : Nein, er war verbal immer sehr zurückhaltend. Aber er hat im Januar 2008 einen Studenten auf dem Campus zusammengeschlagen.

ZEIT CAMPUS : Wie kam es dazu?

Hammel : Matthes stritt sich mit einem Kommilitonen, den er als Gegendemonstranten von einer NPD-Kundgebung kannte. Der Kommilitone erzählte, Matthes, der ein erfahrene Kickboxer ist, habe ihn angespuckt, vor der Universitätsbibliothek zu Boden gestoßen und ins Gesicht getreten. Sein Gesicht musste daraufhin an mehreren Stellen genäht werden, und er verlor einen Schneidezahn.

ZEIT CAMPUS : Matthes stand daraufhin wegen Körperverletzung vor Gericht. Gab es eine Reaktion der Universität?