Mit diesem Spruch warb damals Verena Pooth. Wie funktioniert Werbung? Wann wirkt sie besonders glaubwürdig? Eine Professorin, zehn Fragen zu Werbesprache: Beat the Prof!

Nina Janich ist seit 2004 Professorin für Germanistische Linguistik an der TU Darmstadt. Seit ihrer Dissertation forscht sie zu Fachlichkeitskonzepten in der Wirtschaftswerbung und anderen Aspekten von Werbesprache. Derzeit interessieren sie vor allem diskurslinguistische Fragen, also wie Werbung als öffentliche und in der Diskursanalyse kaum berücksichtigte Stimme in gesellschaftspolitischen Diskursen gelesen, analysiert und interpretiert werden kann. Außerdem beschäftigt sie sich mit Wissenschaftskommunikation sowie mit Sprachkritik und Fragen der Sprachkultur.

Mit Kollegen aus Finnland, Dänemark und den Niederlanden hat Janich im Jahr 2000 das Forschungsnetzwerk "Europäische Kulturen in der Wirtschaftskommunikation" gegründet, das seitdem – inzwischen auch unter Beteiligung schweizerischer und österreichischer Kolleginnen und Kollegen – jährlich interdisziplinäre Tagungen veranstaltet. Außerdem ist sie Sprecherin der Jury der sprachkritischen Aktion "Unwort des Jahres" und Autorin verschiedener Fachbücher zum Thema Werbesprache und Werbekommunikation.