Reicht es, einen Apfel zu essen? Oder müssen Sie Ihren Fernseher verkaufen? Wie wird ein Verhalten zur Gewohnheit? Bei unserem Quiz heißt es wie gewohnt: Beat the Prof!

Snack food taster Joe Miller tossing kernel of popcorn into his mouth as he sit as table covered with chips, cookies, pork rinds & other junk food. (Photo by Keith Philpott/The LIFE Images Collection/Getty Images) © [M] Keith Philpott/The LIFE Images Collection/Getty Images

Tilmann Betsch ist Professor für Sozial-, Organisations- und Wirtschaftspsychologie an der Universität Erfurt und Mitbegründer des Hermann-Ebbinghaus-Labors, in dem vorwiegend experimentelle Forschung zu allen Aspekten der Kognition, des Entscheidens und des Lernens stattfinden. Er beschäftigt sich mit kognitiver Psychologie im Feld des Urteilens und Entscheidens und hat dazu bereits über 80 Publikationen verfasst. Besonders interessiert ihn die Entwicklung von Entscheidungskompetenz vom Kindes- bis ins Erwachsenenalter. Außerdem ist Betsch Mitherausgeber des Journal of Cognitive Psychology und hat zusammen mit Joachim Funke und Henning Plessner das Lehrbuch Denken: Urteilen, Entscheiden und Problemlösen verfasst.

Holger Futterleib arbeitet als studentische Hilfskraft am Lehrstuhl von Herrn Betsch. Sein Forschungsinteresse gilt entscheiden im politischen Kontext, Grundlagen der Entscheidungsforschung sowie Wissenschaftsverständnis von Laien. Seine Masterarbeit schreibt er zum Thema "Eye-Tracking bei multiattributiven Entscheidungen".