In welchem Ehejahr ist das Trennungsrisiko am höchsten? Und wer stellt eher den Antrag auf Scheidung: Männer oder Frauen? Ein Professor, 12 Fragen: Beat the Prof!

Professor Ulrich Schmidt-Denter war bis zu seiner Pensionierung Inhaber des Lehrstuhls für Entwicklungs- und Erziehungspsychologie an der Universität zu Köln. Zu seinen Arbeitsschwerpunkten gehört die Familien- und Scheidungsforschung. Er leitete unter anderem die Kölner Langzeitstudie zu den Veränderungen familiärer Beziehungen nach einer Trennung/Scheidung. Die Ergebnisse zeigten, dass das Fortbestehen der elterlichen Verantwortungsgemeinschaft eine große Bedeutung für das Kindeswohl hat. Eine Begrenzung des Konfliktniveaus zwischen den Partnern und eine Kooperation in Erziehungsfragen erwies sich als günstige Bedingung, um den kindlichen Leidensdruck nach der elterlichen Trennung zu verringern. Zusätzlich konnten hierzu auch Gruppeninterventionsprogramme mit Scheidungskindern beitragen.