Zwei Studienabschlüsse und neun Praktika später stand ich nun da. Es war Juni, in Hamburg schien die Sonne, und in meiner Hand hielt ich eine Champagnerflasche. Ich sagte so etwas wie "Auf uns!", trank einen Schluck und reichte die Flasche an meine Mitschülerinnen und Mitschüler weiter. Mit ihnen war ich die vergangenen anderthalb Jahre zur Journalistenschule gegangen. Redaktionen würden wir nun nur noch gegen Geld betreten. Ich fühlte mich stark und erwachsen.