So findest du Infos, die dir bei der Bewerbung weiterhelfen.

Du überlegst, wo du dich bewerben sollst, und möchtest mehr über einzelne Unternehmen herausfinden? Oder du hast ein Jobangebot und willst Genaueres über den Arbeitgeber in Erfahrung bringen? Zwei einfache Regeln helfen dir dabei, dir ein einigermaßen realistisches Bild von einem Unternehmen zu machen.

Regel Nummer eins: Klicke dich nicht wild durchs Netz, sondern überlege zuerst, was dir bei einem Arbeitgeber wichtig ist und was genau du eigentlich wissen möchtest. Regel Nummer zwei: Benutze mehrere Informationsquellen, und überlege dir bei jeder Quelle, was sie leisten kann und was nicht.

Wichtig: Schau im Verlauf deiner Informationssuche immer mal wieder auf den Zettel mit den Ausgangsfragen. So stellst du sicher, dass du nicht nur irgendwelche Infos zusammenfischst, sondern die, die dich wirklich weiterbringen.

Dieser Text stammt aus dem ZEIT Campus Ratgeber Magazin 1/19. Das aktuelle Heft können Sie am Kiosk oder hier erwerben.

Fang am besten auf der offiziellen Unternehmenswebsite an. Dort landest du in der Regel ziemlich schnell im sogenannten Karrierebereich, der extra für potenzielle Bewerber eingerichtet ist. Vor allem große Unternehmen gestalten ihn aufwendig, zum Beispiel mit kleinen Videos, in denen Einsteiger von ihrer Arbeit erzählen.

Die Karriereseiten helfen, wenn du Näheres über den Ablauf des Bewerbungsverfahrens wissen möchtest. Du solltest auf der Firmenseite aber auch mal in andere Bereiche hineinklicken, zum Beispiel in "Presse". Dort sammeln viele Unternehmen ihre Pressemitteilungen der letzten Monate. Damit kannst du dich ganz einfach über aktuelle Entwicklungen im Unternehmen informieren. Klicke auf der Firmenwebsite auch den Punkt "Über uns" an. Dort erfährst du zum Beispiel die Mitarbeiterzahl und die Länder, in denen die Firma vertreten ist.

Bei börsennotierten Unternehmen kann man auf der Website manchmal auch den Jahresbericht finden. Viele Unternehmen sind außerdem mit eigenen Karriereseiten auf Facebook und Xing. Viele betreiben Bewerberblogs, auf denen Personalmitarbeiter auch mal Tipps für die Bewerbung geben.