Frau Reineke beantwortet Fragen zur Position des Regionalverkaufsleiters bei ALDI SÜD, in der Führungsverantwortung für bis zu 70 Mitarbeiter übernommen wird.

Welche Einstiegsmöglichkeiten bietet ALDI SÜD Hochschulabsolventen und Young Professionals an?  

ALDI SÜD bietet zwei unterschiedliche Einstiegsmöglichkeiten, um als Regionalverkaufsleiter durchzustarten: Den Direkteinstieg oder das duale Masterstudium International Retail Management (M. A.). Mit beiden Einstiegen werden Hochschulabsolventen und Young Professionals auf ihre verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Position als Regionalverkaufsleiter vorbereitet, bei der sie eine direkte Führungsposition im Management von ALDI SÜD übernehmen. Zudem gibt es diverse Einstiegsmöglichkeiten in unseren verschiedenen Fachabteilungen von Einkauf über HR und IT bis Marketing und Projektmanagement.

Welche Soft Skills werden für eine erfolgreiche Karriere bei ALDI SÜD benötigt?

Für eine erfolgreiche Karriere als Regionalverkaufsleiter bei ALDI SÜD sollte man Einfühlungsvermögen mitbringen, um seine etwa 70 Mitarbeiter fördern und fordern zu können. Aufgrund des ständigen Austausches mit Vorgesetzten, Kollegen und Mitarbeitern sollte der Bewerber kontaktfreudig sein und ein ausgeprägtes Kommunikationstalent mitbringen. Gleichzeitig wird auch ein gewisses Maß an Leistungsbereitschaft und Ausdauer vorausgesetzt, um die verantwortungsvollen und herausfordernden Aufgaben zu bewältigen.

Was kommt im Auswahlprozess auf die Bewerber zu?

Der Auswahlprozess für die Position des Regionalverkaufsleiters beginnt mit einem Vorstellungsgespräch direkt mit der Geschäftsführung. Wenn der Bewerber uns überzeugt hat und wir als Unternehmen auch zum Bewerber passen, wird es ein zweites Kennenlernen geben. An diesem Tag begleitet der Bewerber einen unserer Regionalverkaufsleiter während seines Arbeitsalltags. Der erfahrene Regionalverkaufsleiter steht dem Kandidaten für alle Fragen zur Verfügung, bevor am Ende des Tages ein weiteres Gespräch mit der Geschäftsführung folgt. Sind auch jetzt noch beide Seiten begeistert, erhält der Bewerber einen unbefristeten Vertrag für die Position des Regionalverkaufsleiters.

Das Thema Vereinbarkeit von Familie/Freizeit und Karriere gewinnt an Bedeutung. Was tut Ihr Unternehmen dafür?

Wir schätzen Menschen, die Eigenverantwortung übernehmen, die Leistung zeigen und sich engagieren. Und genau darum brauchen wir Mitarbeiter, die morgens ausgeruht und ausgeglichen erscheinen. Denn wir haben noch viel mit unseren Mitarbeitern vor, und dass über viele lange Jahre. Doch ohne Regeneration geht das nicht. Die ausgewogene Balance zwischen Arbeit und Freizeit/Familie ist darum essenzieller Baustein für langfristigen Erfolg. Davon sind wir überzeugt. Regionalverkaufsleiter haben neben dem Sonntag selbstverständlich einen zweiten Tag in der Woche frei. Welchen, das bestimmen unsere Regionalverkaufsleiter selbst, denn sie arbeiten in ihrer Position eigenverantwortlich und teilen somit ihre Arbeitszeit optimal ein.

Geld ist zwar nicht alles, aber auch nicht unwichtig: Wie hoch ist das Einstiegsgehalt bei ALDI SÜD?

Absolventen, die als Regionalverkaufsleiter einsteigen, erhalten im ersten Jahr ein Jahresbruttogehalt von 66.000 Euro. Zusätzlich steht ihnen ein Firmenwagen, auch zur privaten Nutzung, sowie ein Laptop und Smartphone zur Verfügung. Wir bieten unseren Mitarbeitern zudem die Möglichkeit an, ein Teil ihres Gehalts auf ein Auszeitkonto einzuzahlen, um beispielsweise ein Sabbatical zu machen.


Kontakt:

ALDI SÜD
Kathrin Reineke
Burgstraße 37
45476 Mülheim an der Ruhr

kathrin.reineke@aldi-sued.de
karriere.aldi-sued.de


Hier können Sie uns treffen:

Absolventenkongress Köln am 21./22.11.19
Pitch & Network in Geisenfeld (13.11.19), Ketsch (5.12.19), Regenstauf (17.12.19)
Master & More in Stuttgart am 22.11.19



Zurück zur Übersicht