Frank Jordan, Director HR, erzählt von seinen Erfahrungen im ersten Bewerbungsgespräch und warum er sich für den Weltmarktführer Phoenix Contact entschieden hat.

Frank Jordan

Können Sie sich noch an Ihr erstes Bewerbungsgespräch bei Phoenix Contact erinnern?

Ja, das ist elf Jahre her und war in einer sehr angenehmen Atmosphäre. Trotzdem erinnere ich mich, dass ich sehr aufgeregt war. Ein Vorstellungsgespräch ist halt immer wieder eine besondere Situation. Da gibt es keine Routine, weil es um den Menschen geht. Daran denke ich auch immer, wenn ich auf der Seite des Interviewers sitze.

Warum haben Sie sich für Phoenix Contact als Unternehmen entschieden?

Entscheidend war, als die ranghöchste Führungskraft, Geschäftsführer Prof. Gunther Olesch, den Raum betrat. Ich beobachtete, dass sich das positive Klima im Raum überhaupt nicht veränderte und alle weiterhin so freundlich und respektvoll miteinander umgingen, als hätte ein Kollege den Raum betreten. Man konnte spüren: die sind echt, die sind ein Team! Außerdem haben mich die ambitionierte Auffassung, wie HR-Arbeit verstanden wird, sofort angesprochen. Wir wollen bester Arbeitgeber sein und das mit Spaß an der Sache. Dafür lohnt es sich, jeden Morgen aufzustehen, oder?

Welche Gründe sprechen für die heutigen Bewerber dafür, sich für Phoenix Contact zu entscheiden?

Als Weltmarktführer für Elektro- und Automatisierungstechnik ist unser Tun von Innovation, Neugier und Mut geprägt. Trotz Unter­nehmens­größe sind die mittelständischen Werte unseres Familienunternehmens erhalten geblieben. Wir vereinen Bodenständigkeit und Beständigkeit mit unserer Leidenschaft für neuste Technologien. Der Mensch steht bei uns im Mittelpunkt – egal ob Mitarbeitender oder Kunde. Unsere rund 17.400 technikbegeisterten Mitarbeitenden arbeiten in einem Umfeld, das sich durch Wertschätzung und Freiräume auszeichnet. Wir treffen ganzheitliche Entscheidungen und inspirieren durch Sinnstiftung das Engagement unserer Mitarbeitenden. Auf diese Weise stellen wir die Nachhaltigkeit von Entscheidungen sicher und sorgen für Vertrauen.

Augmented Reality in der Anwendung

Was muss jemand mitbringen, um zu Phoenix Contact zu passen?

Phoenix Contact sucht nach Zukunftsgestaltern, die bewusst neue Wege gehen wollen und offen für andere Denkweisen und Ideen sind. Kommunikation auf Augenhöhe und Verlässlichkeit sind weitere Aspekte, um die smarte Welt von morgen mitzugestalten.

Additive Fertigung

Wenn ich mich bei Phoenix Contact bewerben will, was muss ich tun?

Folgen Sie dem Link zu der Phoenix Contact Karriereseite. Von dort kommen Sie zur Phoenix Contact Jobbörse. Entweder bewerben Sie sich auf eine Stellenausschreibung oder initiativ. Beides dauert mit dem neuen Bewerbungssystem nur wenige Minuten und ist sogar per Handy möglich.


Kontakt:

PHOENIX CONTACT GmbH & Co. KG
Nina Fittkau
Flachsmarktstraße 8
32825 Blomberg

nfittkau@phoenixcontact.com
www.phoenixcontact.com/karriere


Hier können Sie uns treffen:

Bonding Firmenkontaktmesse: am 06.11.2019 in der RWTH Aachen
Look In Firmenkontaktmesse: am 13.11.2019 in der Uni Paderborn
Absolventenkongress: vom 21.11.-22.11.2019 in Köln



Zurück zur Übersicht