Und plötzlich fängt Alex an zu weinen. Ihr Chef sitzt ihr gegenüber. Gerade hat er ihr gesagt, dass er sie in eine andere Abteilung versetzen wird. Dann ruft Alex "Cut", klatscht in die Hände und ist wieder Johanna Junholm, zuständig für die "Early Career Programs" beim Hamburger Konzern Beiersdorf, bekannt für Nivea, Labello oder Hansaplast. Auch der Chef ist nicht echt, sondern in Wirklichkeit ein Uni-Absolvent Anfang 20, der eine Traineestelle bei Beiersdorf möchte.