Die Technische Universität (TU), die Humboldt-Universität und die Freie Universität Berlin fördern mit einem Pilotprojekt die Karriere ambitionierter Wissenschaftlerinnen. Das Programm "ProFil" wird Frauen unterstützen, die eine Professorenstelle anstreben. Mentoren stehen den Nachwuchswissenschaftlerinnen zwölf Monate beratend zur Seite. In Seminaren entwickeln die Teilnehmerinnen ihre Führungs- und Managementkompetenzen weiter und lernen, Drittmittel professionell zu akquirieren. Außerdem wollen die Hochschulen ein Netzwerk der Wissenschaftlerinnen untereinander und innerhalb der "Scientific Community" aufbauen und fördern.

Die Teilnahme an dem Programm kostet 150 Euro. Für Stipendiatinnen und Wissenschaftlerinnen ohne finanzielle Absicherung, sei es durch ein Stipendium oder über einen Arbeitsvertrag mit einer Hochschule, entfällt der Beitrag. Interessentinnen können ihre Bewerbungsunterlagen noch bis zum 30. Oktober an folgende Adresse schicken:
Dorothea Jansen, Wissenschaftliche Koordinatorin
c/o TU Berlin, VP 31
Straße des 17. Juni 135
10623 Berlin
Tel.: 314-29304
profil@tu-berlin.de .
Die Bewerbung sollte enthalten: das Anschreiben mit Erläuterung der Teilnahmemotivation und der angestrebten Ziele, eine Kurzdarstellung des aktuellen Forschungsprojekts bzw. des Habilitationsthemas (1 Seite) und den Lebenslauf.